Forum Verantwortung: Bericht der Datenethikkommission

Montag, 28. Oktober 2019
ID: 
012/00zev/10-2019
Die Digitalisierung verändert unseren Alltag und unser Zusammenleben einschneidend und dauerhaft. Datenbasierte Technologien haben enormes Potenzial zur Verbesserung unserer Gesellschaft, und schon heute unterstützen Algorithmen viele Entscheidungsprozesse. Doch die Digitalisierung birgt auch Risiken. Es braucht ethische Leitlinien für den Schutz des Einzelnen, die Wahrung des gesellschaftlichen Zusammenlebens und die Sicherung des Wohlstands im Informationszeitalter.

Aufgrund dessen beauftragte die Bundesregierung im Sommer 2018 die Datenethikkommission, Handlungsempfehlungen und Regulierungsmöglichkeiten für den Umgang mit Algorithmen, künstlicher Intelligenz und digitalen Innovationen vorzuschlagen. Am 23. Oktober 2019 legte die Datenethikkommission ihren Abschlussbericht der Bundesregierung vor.

Zur Vorstellung des Berichts der Datenethikkommission durch
Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationssicherheit
am Montag, 4. November 2019, ab 18 Uhr
im Audimax der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, Sankt Augustin,

laden wir herzlich ein. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Forum Verantwortung“ des Zentrums für Ethik und Verantwortung (ZEV) der Hochschule Bonn Rhein-Sieg. Seit der Übernahme des Amts als Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationssicherheit ist Ulrich Kelber Mitglied der Datenethikkommission. Der oberste Datenschützer der Bundesrepublik ist außerdem Honorarprofessor für Datenethik am ZEV.

Anmeldung erbeten unter www.h-brs.de/termin/abschlussbericht-der-datenethikkommission