Mit dem Rad zur Arbeit an Corona-Verhältnisse angepasst

Mittwoch, 13. Mai 2020
ID: 
069/00/05-2020
Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) hat mit Vizepräsidentin Iris Groß die Schirmherrschaft über die diesjährige Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ (#MdRzA) übernommen. Die Hochschule ist damit Partner der Veranstalter AOK Rheinland/Hamburg und Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC). Pressetermin zum Start.

Der offizielle Beginn wurde zwar auf den 1. Juni 2020 verschoben, aber es können bereits jetzt Kilometer gesammelt werden. Bis zum Abschluss am 30. September 2020 sollten die Teilnehmer an 20 Tagen geradelt und ihre Strecken auf der MdRzA-Seite im Internet eingetragen haben. Da viele Beschäftigte wegen der Corona-Schutzmaßnahmen jedoch gar nicht zur Arbeit fahren, zählen in diesem Jahr auch Touren, vom Homeoffice aus, die eine gesunde Unterbrechung der Arbeit zuhause darstellen. Studierende der H-BRS, der Uni Bonn und der Alanus-Hochschule – Studium ist auch Arbeit – sind ebenfalls zur Teilnahme aufgerufen.

Um auf die Aktion aufmerksam zu machen und viele Menschen zu aktivieren, laden
H-BRS, AOK Rheinland und ADFC Bonn/Rhein-Sieg zur

#MdRzA-Auftaktveranstaltung
am Dienstag, 19. Mai 2020,
um 18 Uhr
auf den Vorplatz der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
(Grantham-Allee 20 in 53757 Sankt Augustin)

Neben Schirmherrin Iris Groß sowie Bernhard Wielpütz (stellvertretender Regionaldirektor Bonn – Rhein-Sieg-Kreis der AOK Rheinland/Hamburg) und Gabriele Heix (ADFC Bonn/Rhein-Sieg) wird Sebastian Schuster, Landrat des Rhein-Sieg-Kreis, anwesend sein. Sie stellen den sogenannten Aktionsbaum vor, an dem am Aktionstag 3. Juni kleine Geschenke fürs Radfahrerherz abgenommen werden können. Gleichzeitig können Wünsche für eine verbesserte Infrastruktur für Fahrradfahrer dort hineingehängt werden.

Und sie treten natürlich beim Startschuss für Foto und Film in die Pedale.

Über eine Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.

Bitte beachten Sie bei der Teilnahme die geltenden Abstandsregeln.