"Shaping healthcare for the future"

Donnerstag, 18. April 2019

Als eine der wenigen Hochschulen für angewandte Wissenschaften konnte die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mehrere wissenschaftliche Beiträge auf der ersten gemeinsamen Tagung des deutschen Kongresses für Rehabilitationswissenschaften und des European Forum for Research in Rehabilitation platzieren. .Der Kongress hat vom 15. bis 17. April in Berlin stattgefunden und stellt mit über den 1600 Teilnehmern den bedeutendsten europäischen Wissenschaftskongress im Bereich der Rehabilitation dar. Prof. Edwin Toepler leitete ein Diskussionsforum zu Herausforderungen und Konsequenzen einer qualitätsorientierten Steuerung im Gesundheitswesen und  ging auf die Bedeutung der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements ein. Nicholas Echarti war mit  zwei Beiträgen im internationalen Programm vertreten. Er stellte interessante Ergebnisse zur Wirksamkeit der beruflichen Rehabilitation vor (Estimating the impact of successful completion of vocational education on employment outcomes). Darüber hinaus nahm er eine vergleichende Bewertung von Rehabilitationsverfahren vor (A comparison of employment outcomes between one- and two-year vocational education programs).

Mit vielfältigen Belegen zur Bedarfsorientierung und Wirksamkeit belegt der Kongress eindrücklich die Rolle der Rehabilitation als globale Gesundheitsstrategie der Zukunft.