„Portfolio-Analyse zum Nachhaltigkeits-Controlling medizinischer Hilfsleistungen in Afrika“

Prof. Dr. Margit Ernenputsch

Zwei Determinanten sind ausschlaggebend für die Nachhaltigkeit medizinischer Hilfsleistungen in Afrika: die Gestaltung der Angebotsfaktoren seitens der Hilfsorganisation und die Akzeptanz der angebotenen Hilfsleistungen im Empfängerland. Dies ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts, das unter anderem in Eritrea und Uganda durchgeführt wurde. Die Messung und Kombination dieser Bestimmungsfaktoren im Rahmen einer Portfolio-Analyse ermöglichen die Positionierung der Nachhaltigkeit einzelner Hilfsprojekte, das Aufdecken von Nachhaltigkeitsdefiziten sowie die Ableitung von Verbesserungsstrategien.