Zertifikatsprogramm "Professionelle Hochschullehre"

Zur qualitativen und nachhaltigen Verbesserung der eigenen Lehre bietet das Netzwerk hdw nrw das Zertifikatsprogramm „Professionelle Hochschullehre“ an. Das Zertifikat ist ein Beleg umfassender hochschuldidaktischer Weiterbildung im Umfang von insgesamt 200 Lehreinheiten und kombiniert Workshops, Lernbriefe und ein Lehrportfolio in vier verschiedenen Stufen.
Auf dem Bild befindet sich eine Gruppe von Personen die zusammen an einem Tisch sitzen. In der Mitte des Bildes steht eine Frau, die zu der Gruppe spricht.
Foto: Colourbox.de

Das Zertifikat „Professionelle Hochschullehre I“ beinhaltet 120 Arbeitseinheiten (AE):

  • Teilnahme am Kurs „Hochschullehre für neuberufene Professor:innen“ mit einem Follow-up-Workshop oder einem Workshop aus dem Bereich LS (Lehren & Studieren) (48 AE)
    • Alternativ „Lehren und Lernen für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ oder „Grundlagen des Lehrens für Lehrbeauftragte“ sowie 3 Workshoptage aus dem Bereich LS (Lehren & Studieren) (48 AE)
  • Teilnahme am Kurs „Einführung in des Zertifikatsprogramm“ (24 AE)
  • Bearbeitung der Lernbriefe (36 AE)
  • Teilnahme an der kollegialen Hospitation (12 AE)

Das Zertifikat Professionelle Hochschullehre II beinhaltet 80 Arbeitseinheiten (AE):

Inhalte der Basiskurse "Lehren und Lernen":

Die Basiskurse führen in das Lehren und Lernen an Hochschulen ein, beschäftigen sich mit der Rolle und den Aufgaben einer Professorin/eines Professors, einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters oder Lehrbeauftragte. eines Profs, einer/m wiss. Mitarbeiter/in oder Lehrbeauftragte/n – je nach Zielgruppe des Einführungskurses).

Inhalte des Zertifikatsworkshops:

Im Zertifikatsworkshop (Voraussetzung ist die Teilnahme am Basiskurs zu Lehren und Lernen) arbeiten Sie in Kleingruppen an der Konzeption, Durchführung, Nachbereitung und Reflexion der eigenen Lehre. Hierfür erarbeiten Sie Lernbriefe, führen kollegiale Hospitationen durch und analysieren Situationen des Lehralltags – mit dem Ziel, den eigenen individuellen Lehrstil (weiter-) zu entwickeln.

Frequently Asked Questions - FAQ

Das Zertifikatsprogramm richtet sich an alle Lehrenden der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. (Bitte fragen Sie ggf. nach, ob eine Teilnahme möglich ist: ziel.info@h-brs.de).

Wenn Sie das Zertifikatsprogramm durchlaufen möchten, würden wir uns über eine kurze Nachricht per E-Mail an ziel.info@h-brs.de freuen.

Externe Workshops:

Sie können sich für die externen Workshops (u.a. auch für die Zertifikatsworkshops & Basiskurse) auf der Homepage des Netzwerks hdw nrw anmelden. Für eine erfolgreiche Anmeldung ist eine Registrierung auf der Plattform notwendig.

Interne Workshops:

Das Zentrum für Innovation und Entwicklung in der Lehre (ZIEL) bietet Ihnen darüber hinaus ein hochschuldidaktisches Inhouse-Workshop-Programm an. Die Einladungen zu den Workshops erhalten Sie per E-Mail, die Anmeldung erfolgt über LEA. Eine Übersicht finden Sie hier.

Besondere Hinweise für LfbA/WissMit:

Prinzipiell werden Ihre Fortbildungen von den Dekanen befürwortet. Bitte informieren Sie die Dekanate rechtzeitig, d.h., mindestens 5 Arbeitstage im Voraus, wenn Sie eine Teilnahme planen. Sofern die Lehre sichergestellt ist und keine Einrede seitens der Dekanate erfolgt, können Sie von einer Genehmigung ausgehen.

Ja, wenn Sie bereits an hochschuldidaktischen Workshops teilgenommen haben (auch außerhalb der H-BRS), können Sie sich diese Workshops anrechnen lassen.

Hinweis: Die Zertifikate müssen eine Deklaration für Hochschuldidaktik aufweisen.

Frau Prof. Tobina Brinker, Leiterin der Geschäftsstelle hdw nrw und Koordinatorin des Zertifikatsprogrammes, unterstützt Sie hierbei sehr gerne (E-Mail: leitung@hdw-nrw.de)

Sie erhalten nach jeder vollständigen Teilnahme eine Teilnahmebescheinigung vom Netzwerk hdw nrw.

Sie benötigen erste Erfahrungen in der Lehre an einer Hochschule.

Externe Workshops:

Wenn Ihnen die Kursteilnahme nicht möglich ist, melden Sie sich bitte rechtzeitig auf der Homepage des Netzwerks hdw nrw ab.

Interne Workshops:

Wenn Ihnen die Kursteilnahme nicht möglich ist, melden Sie sich bitte rechtzeitig – bis 24 Stunden vor dem Kurs – ab, indem Sie entweder eine E-Mail an ZIEL.info@h-brs.de schicken und/oder aus dem entsprechenden LEA-Ordner wieder austreten. Auch im Krankheitsfall bitten wir um diese Vorgehensweise, damit der Platz – auch sehr kurzfristig – noch an einen anderen Teilnehmer auf der Warteliste vergeben werden kann.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Falle einer nicht rechtzeitigen/nicht entschuldigten Absage der von der Hochschule zu entrichtende TN-Beitrag auf Ihre Kostenstelle gebucht wird.