Lehrpreis der H-BRS

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg schreibt alle zwei Jahre den Lehrpreis für herausragende Leistungen in der Lehre aus. Die Verleihung erfolgt jeweils auf dem Tag der Lehre.

2020

Verleihung des Lehrpreises 2020 durch Vizepräsidentin Iris Groß an Patrizia Ianiro-Dahm und Dirk Reith.  Foto: Eva Tritschler
Vizepräsidentin Iris Groß mit Gratulator: Verleihung des Lehrpreises an Patrizia Ianiro-Dahm und Dirk Reith. Dahinter Hochschulpräsident Hartmut Ihne (li) und Marco Winzker, Direktor des ZIEL. Foto: Tritschler

Professorin Dr. Patrizia Ianiro-Dahm, Professorin für Wirtschaftspsychologie, insb. Arbeits-, Organisations- & Gesundheitspsychologie im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, erhielt den Lehrpreis für das Projekt „Diversität fördern: Systemisches Peer-Coaching für internationale Studierende“ kurz „coSTARK“.

Prof. Dr. Dirk Reith, Professor für Grundgebiete der Ingenieurwissenschaften, insb. Mathematik, Physik und Simulationsanwendungen (Forschungsprofessur) im Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus, erhielt den Preis für sein Lehrkonzept im Wettbewerbsprojekt „Formula Student“.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Verleihung des Lehrpreises 2018 an Irene Rothe. Foto: Eva Tritschler

 

2018

Prof. Dr. Irene Rothe, Professorin für Mathematik und Informatik im Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus, erhielt den Preis für ihr Lehrkonzept "Innovative Vernetzung von Projekten der Lehre".

 

2016

Regina Brautlacht M.A., Lehrkraft für besondere Aufgaben und Fachleiterin Englisch im Sprachenzentrum für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, erhielt den Preis für ihr Lehrkonzept "Kompetenzorientiertes Lernen im Blended-Learning-Format - Business English: A simulation course in Entrepreneurship".

Prof. Dr. Klaus Lehmann, Professor im Bereich Chemie mit Materialwissenschaften, erhielt den Preis für sein Lehrkonzept "Die Studierwerkstatt - eine Hinführung zu Studienroutinen im Format des begleiteten Selbststudiums".

 

2014

Prof. Dr. Iris Groß, Professorin im Fachbereich Maschinenbau, Elektrotechnik und Techikjournalimus, erhielt den Preis für ihr Lehrkonzept "Konstruktivismus im Sandwich verpackt: Aktivierende Lehrmethoden in den Grundlage des Maschinenbaus".

 

2012

Prof. Dr. Ursula Konrads, Professorin im Fachbereich Maschinenbau, Elektrotechnik und Techikjournalimus, erhielt den Preis für ihre Lehrveranstaltung "Mathematik I und II".

 

Ziel des Lehrpreises ist es, gute Lehre an der Hochschule zu fördern und sichtbar zu machen und insbesondere

  • gute Ideen und Good Practices zu kommunizieren
  • Anregungen für alle Lehrenden zu geben, Hochschullehre zu hinterfragen und Anlass zu geben für Diskussion und Innovation
  • die Sichtbarkeit und Bedeutung des Themas Lehre neben der Forschung in der Hochschule erhöhen
  • den Studierenden eine Mitverantwortung zu übertragen

Schirmherr ist die Vizepräsidentin / der Vizepräsident für Lehre, Studium und Weiterbildung.