Forschungsprojekt Medizintourismus ist „Ausgewählter Ort 2011“

Mittwoch, 7. September 2011
ID: 
091/01/09-2011

Forschungsprojekt Medizintourismus ist "Ausgewählter Ort 2011" Auszeichnung durch die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und Deutsche Bank

Im Rahmen der Konferenz zum Medizintourismus "Drehscheibe med in Germany: Medizinreisen von und nach Deutschland" (13. September 2011, 10 bis 16 Uhr) erhält das Forschungsprojekt zum Medizintourismus in Deutschland die Auszeichnung als "Ausgewählter Ort 2011". Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Sankt Augustin der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg leistet in diesem Projekt durch Studien, Beratungen und Veranstaltungen wichtige Grundlagen für Kliniken, Ministerien und Unternehmen und erschließt attraktive Potenziale auf einem lukrativen Markt.

Wir laden die Medienvertreter herzlich ein zur

Preisverleihung als "Ausgewählter Ort 2011" am Dienstag, 13. September 2011, um 12 Uhr im Audimax der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Grantham-Allee 20 in 53757 Sankt Augustin

Die Auszeichnung nimmt Jens Juszczak, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, von Franz-Josef Conrad (Deutsche Bank) entgegen. Marlis Bredehorst, Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, spricht ein Grußwort.

Das ausgezeichnete Projekt ist einer der Preisträger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen", der von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bank 2005 erstmals ausgelobt wurde. Prämiert werden Ideen und Projekte, die einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschland leisten. Schirmherr ist Bundespräsident Christian Wulff.

Ansprechpartner:
Jens Juszczak (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg) Tel. 02241-865-120, E-Mail: jens.juszczak@h-brs.de

Hinweis:
Auch die Teilnahme an der Konferenz ist für Journalisten kostenlos. Um vorherige formlose Anmeldung zur Konferenz per E-Mail an jens.juszczak@h-brs.de wird gebeten. Für kurzentschlossene Medienvertreter besteht die Möglichkeit, sich beim Check-in ab 9 Uhr anzumelden.

Weitere Informationen
www.auslandspatienten.de