Reha-Management bei Berufskrankheiten

Entwicklung und Umsetzungsbegeitung eines Handlungsleitfaden für das Rehabilitationsmanagement bei Versicherten der Gesetzlichen Unfallversicherung mit Berufskrankheiten.
Fachbereiche und Institute: 
Sozialpolitik und Soziale Sicherung
Von: 
01.01.2018
to
31.01.2019

Projektbeschreibung

Reha-Management ist die umfassende Planung, Koordinierung
und zielgerichtete, aktivierende Begleitung der medizinischen
Rehabilitation und aller Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
und am Leben in der Gemeinschaft auf der Grundlage einer
individuellen Planung unter partnerschaftlicher Einbindung aller
am Verfahren Beteiligten.
Ziel des RM BK ist es, in komplexen Fällen von Berufskrankheiten
durch Koordination und Vernetzung aller notwendigen Maßnahmen
der Gefahr, dass eine Berufskrankheit entsteht, sich
verschlimmert oder wiederauflebt, mit allen geeigneten Mitteln
entgegenzuwirken und eine zeitnahe und dauerhafte berufliche
und soziale Wiedereingliederung sowie eine selbstbestimmte
Lebensführung zu erreichen.

In dem Projekt werden dazu Instrumente zur Bedarfsanalyse, zum Assessment, zur Planung und Evaluation entwickelt. Darauf aufbauend wird ein Konzept zum Aufbau eines Leistungserbringernetzwerkes entwickelt.

Projektleitung an der H-BRS

Prof. Dr. Edwin Toepler

Professur Case Management I
Vorsitzender des Fachbereichsrats
Qualitätsmanagementbeauftragter
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
edwin.toepler [at] h-brs.de

Hennef

Raum: 
10 U 05

Kooperationspartner