Sozialversicherung

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Willkommen im Fachbereich Sozialversicherung!

Forschungsdatenbank

Bachelor-Studiengänge

Nachhaltige Sozialpolitik (B.A.)

Wachsende Armut, ungleiche Bildungschancen und soziale Ungerechtigkeit. Deutschland braucht jemanden, der die Probleme anpackt und nicht nur darüber redet? Jemanden, dem auch die nachfolgenden Generationen wichtig sind? Hierfür braucht es Menschen, die sich kritisch mit dem System auseinander setzen, die Probleme analysieren, Lösungsvorschläge erarbeiten und an die richtige Zielgruppe kommunizieren! Genau dafür haben wir den neuen Bachelor-Studiengang „Nachhaltige Sozialpolitik – Gesellschaft, Wirtschaft, Kommunikation“ konzipiert.

Ab 1. Juni 2017 können Studierende sich über das Online-Portal einschreiben.

*** Die Veranstaltungen des Studiengangs finden am Campus Sankt Augustin statt ***

Vorlesungssprache: 
Deutsch

Infos zum Bewerbungsverfahren

Ab dem 1. Juni bis zum Vorlesungsbeginn des Wintersemesters können Sie sich für diesen Studiengang einschreiben.

Sozialversicherung, Schwerpunkt Unfallversicherung (B.A.)

Der Studiengang bietet einen Überblick über Systeme sozialer Sicherheit. Schwerpunktmäßig wird dabei die gesetzliche Unfallversicherung hinsichtlich Organisation, Finanzierung, Prävention sowie Rehabilitations- und Entschädigungsleistungen thematisiert; dies in einem integrativ-interdisziplinären Ansatz. Ein Studienvertrag mit einem Unfallversicherungsträger ist notwendig.

Vorlesungssprache: 
Deutsch

Infos zum Bewerbungsverfahren

Ein Studienvertrag mit einem Unfallversicherungsträger ist notwendig. Einschreibungsfrist: 1.08. – 30.09. eines jeden Jahres.

Master-Studiengänge

Analysis and Design of Social Protection Systems (MA)

Der Masterstudiengang richtet sich an Studieninteressierte, die bereits Erfahrung im Bereich der sozialen Sicherung gemacht haben und ihre Fähigkeiten in der Konzeption, Organisation und Verbesserung von sozialen Sicherungssystemen erweitern wollen. Die Mischung aus Präsenz- und Online-Unterricht gibt den Studierenden die Möglichkeit sich im ersten Semester vor allem auf das Studium und das Knüpfen von Kontakten zu konzentrieren, dass anschließend im dritten Semester mit einem Praxissemster verbunden werden kann. Nach erfolgreicher Vollendung des Studiengangs werden den Studierenden mit dem Abschluss “Master of Arts” akkreditiert (der Masterstudiengang besitzt 90ECTS).

Vorlesungssprache: 
Englisch

Infos zum Bewerbungsverfahren

Attention! Application deadline extended until May 31, 2017 for the following applicants:
- EU nationals.
- Canada and United States nationals.
- Applicants presently residing in Germany who hold a valid resident permit.

Weiterbildende Studienangebote

Präventionsberatung und betriebliche Beschäftigungssicherung (Weiterbildungszertifikat)

+++ Begrenzte Plätze - Jetzt bewerben +++

Das weiterbildende Studium „Präventionsberatung und betriebliche Beschäftigungssicherung“ qualifiziert in zehn Monaten dazu, Konzepte für die Gestaltung sicherer und gesundheitsgerechter Arbeitsplätze systematisch zu entwickeln und in der betrieblichen Praxis umzusetzen. Das Studium ist berufsbegleitend und wendet sich u.a. an Beschäftigte aus Personal- und Personalentwicklungsabteilungen, an Fachleute für betriebliche Gesundheit und Consultants.

Vorlesungssprache: 
Deutsch

Steuerungsinstrumente in der Sozialversicherung (Weiterbildungszertifikat, wird 2017 letztmalig durchgeführt)

Das weiterbildende Studium ist Teil eines Konzepts zur Verleihung des Bachelor-Grades an Absolventinnen und Absolventen der Fortbildung für den gehobenen nicht-technischen Dienst in der gesetzlichen Unfallversicherung (FPO). Im Vordergrund steht neben Fach- und Methodenkompetenz in den Bereichen Case Management, Ökonomie und Informatik insbesondere der Kompetenzerwerb in den Bereichen wissenschaftliches Arbeiten und vernetztes Denken.

Das weiterbildende Studium wird 2017 letztmalig durchgeführt!

Abschluss:
Weiterbildungszertifikat (optional: Möglichkeit der Verleihung des Bachelor-Grades an FPO-Absolventen/-innen)

Lernform:
Blended Learning (50% Präsenz- und 50% Fernlernphasen)

Vorlesungssprache: 
Deutsch