Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung

DAAD-Preis für Master-Student Allex Semba

Dienstag, 31. Januar 2023

Der Master-Student Allex Semba der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) hat den DAAD-Preis 2022 erhalten. Hochschule und Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) würdigen mit dem Preis einen hervorragenden ausländischen Studenten. Der aus Malawi stammende Semba studiert Analysis and Design of Social Protection Systems.

20221216 DAAD Stipendiat Allex Semba
Professor Jürgen Bode, Vizepräsident für Internationalisierung und Diversität, gratuliert Master-Student Allex Semba zum DAAD-Preis. Foto: H-BRS

Motivator, Organisator, Ratgeber: Allex Semba hat viele Rollen an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg übernommen – und in allen hat er sich mit seinem außergewöhnlichen Engagement und seiner Persönlichkeit hervorgetan. Sein Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung hat zur Begründung der Nominierung eine lange Liste seiner Aktivitäten zusammengestellt. So war Allex Semba als Jahrgangssprecher sowohl Vertrauensperson für seine Kommilitonen als auch Ratgeber für die Studiengangsleitung „Er hat“, schreibt der Fachbereich, „Studierende zur Teilnahme motiviert, bei familiären Problemen geholfen und darüber hinaus wertvolle Netzwerke für den Studiengang geknüpft.“

Mit dem Preis will der Deutsche Akademische Austauschdienst dazu beitragen, der großen Zahl internationaler Studierender an deutschen Hochschulen Gesichter zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden. Um die Bereicherung der Hochschulgemeinschaft in kultureller und akademischer Hinsicht zu würdigen, stellt der DAAD den Hochschulen Preisgelder zur Verfügung.

Allex Semba stammt aus Malawi und studiert im 3. Semester im Master Analysis and Design of Social Protection Systems. Er habe, so der Fachbereich weiter in der Begründung, „Kontakt zu dem Sozialministerium in Malawi aufgenommen, Forschungsfragen in Erfahrung gebracht, eine Informationsveranstaltung über den Studiengang organisiert und sich mit dem Ministerium ausgetauscht, wie Praxis und Wissenschaft besser miteinander arbeiten können.“

Der Master-Student hat auch als wissenschaftliche Hilfskraft in seinem Fachbereich gearbeitet. In dieser Funktion hat er unter anderem Kurse zum Thema „Inklusion und soziale Sicherung“ moderiert, die der Fachbereich in Kooperation mit den Vereinten Nationen  anbietet. Laut der Einschätzung des Fachbereichs hat er dabei Menschen mit Behinderungen sehr professionell und einfühlsam betreut. Zudem habe er konstruktive Verbesserungsvorschläge für die Spezialisierung erarbeitet.

Mehr als ein Jahr hat Allex Semba bei einem Forschungsprojekt mit Misereor unterstützt. Auch dort wurde er für seine gewinnende und anpackende Art geschätzt. Der lokale Partner in Südafrika wollte nach Projektende die Zusammenarbeit mit dem Malawier fortsetzen.

„Die H-BRS und der Masterstudiengang Social Protection können sich glücklich schätzen, Allex Semba als Studenten und zukünftig als Absolventen zu haben“, sagt Professsorin Esther Schüring,  die den Studenten für den Preis vorgeschlagen hat. 

Kontakt

esther_schuering_0.jpg (DE)

Esther Schüring

Head of master's programme "Analysis and Design of Social Protection Systems"

Standort

Sankt Augustin

Raum

K209

Adresse

Rathhausallee 10

53757 Sankt Augustin