Der duale Studiengang im Überblick

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Der sechssemestrige Studiengang - von FIBAA akkreditiert - wird vom Fachbereich Sozialversicherung in Kooperation mit der DGUV sowie deren Hochschule in Bad Hersfeld durchgeführt und schließt nach drei Jahren mit dem akademischen Grad des Bachelor of Arts ab.

Ziel des Studiengangs ist die Qualifizierung für gehobene nicht-technische Tätigkeiten bei einem Sozialversicherungsträger, insbesondere bei einem Träger der gesetzlichen Unfallversicherung. Der duale Bachelorstudiengang zeichnet sich gleichzeitig durch Praxisorientierung und Wissenschaftlichkeit aus. Das Studium an der Hochschule wird ergänzt durch umfangreiche Praxisphasen, Seminar- und Fallstudienarbeit sowie Exkursionen.

Innovativ und interdisziplinär studieren

Der Studiengang ist von Interdisziplinarität geprägt. In dem Fachbereich Sozialversicherung sind verschiedene Disziplinen vertreten, die unter dem Dach der Sozialversicherungswissenschaft gleichberechtigt miteinander arbeiten. Im Studium werden juristische Fragestellungen mit Aspekten der Ökonomie, der Medizin, der Informatik, der Psychologie und des Case Managements verbunden.

Zielgruppe

Der Studiengang wendet sich an Personen, die anspruchsvolle berufliche Herausforderungen im sozialen Bereich suchen. Eine hohe Leistungsfähigkeit und -bereitschaft sowie die Freude am Umgang mit Menschen sind ebenso wichtig.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Anforderungen während des Studiums