Prof. Dr. Welf Wawers

Grundlagen des Maschinenbaus insb. Konstruktionstechnik / MaschinenelementeStellv. Vorsitzender des Prüfungsausschusses

Forschungsgebiet

  • Leiter der Arbeitsgruppe Ressourcenoptimierte Produkte und Prozesse des Instituts für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE) der H-BRS.
  • Forschungsbereich: Leitung, Formung und Maniplulation von Laserstrahlung; Materialbearbeitung mit Laserstrahlung; Konstruktion von Sondermaschinen und -anlagen

Kontakt

Prof. Dr. Welf Wawers
E-Mail: 
welf.wawers [at] h-brs.de

Sankt Augustin

Grantham-Allee 20
53757
Sankt Augustin
Raum: 
B 281

Profil

Arbeitsschwerpunkte:

Materialbearbeitung mit Laserstrahlung
(Anlagentechnik, Prozesstechnik, Optische Simulation)

Lehrverantstaltungen:

Konstruktionstechnik 1 und 2

CAD 1 und 2

 

Lebenslauf

1996-2002: Studium Maschinenbau, Fachrichtung Konstruktion und Entwicklung an der RWTH Aachen.

2002-2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer Institut für Lasertechnik, Aachen.

05/2008: Promotion zum Dr.-Ing. an der RWTH Aachen. Thema: Präzisions-Wendelbohren mit Laserstrahlung.

2009-2012: Angestellter bei der TRW Automotive GmbH, Düsseldorf, Bereich Lenkungssysteme.

Seit 11/2012: Professor an der H-BRS

Publikationen

Auszug:

  • W. Wawers: „Präzisions-Wendelbohren mit Laserstrahlung“, Shaker-Verlag Aachen, 2008.
  • R, Poprawe, A. Gillner, D. Hoffmann, J. Gottmann, W. Wawers, W. Schulz :„High speed high precision ablation from ms to fs”, Proc. SPIE, Vol. 7005, 700502, 2008
  • W. Wawers: „Systemtechniken zum Mikrobohren mit Laserstrahlung“, Vortrag in Aachener Laser Seminare: Mikrobohren mit Laserstrahlung, Aachen, 5. November 2008
  • R. Poprawe (Editor), K. Walther, M. Brajdic, W. Wawers: „Drilling“ in „Tailored Light 2 – Laser Application Technology“, Springer-Verlag Berlin Heidelberg, 2011, S. 365-395
  • Patent: W. Wawers, A. Gillner: „Vorrichtung zum Bohren und für den Materialabtrag mittels Laserstrahl“ Deutsches Patent Nr. 10 2005 047 328, erteilt 07.12.2006, zugleich Europäisches Patent Nr. 1 907 163, erteilt 08.06.2011