Prof. Dr. Susanne Keil

JournalistikOnline-JournalismusGender und Medien

Kontakt

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
susanne.keil [at] h-brs.de

Sankt Augustin

Grantham-Allee 20
53757
Sankt Augustin
Raum: 
B 277

Profil

Lehrgebiete:

  • Online-Journalismus
  • Journalistische Darstellungsformen
  • Recherche, Redigieren
  • Professionelles Deutsch
  • Gender und Medien
  • Forschungs- und Industriepolitik
  • technikjournal.de

Lebenslauf

  • Studium der Publizistik/Kommunikationswissenschaft, Romanistik und Anglistik in Münster und Paris.
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Kunsthochschule für Medien, Köln.
  • Promotion im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs "Geschlechterverhältnis und sozialer Wandel" (TU Dortmund), Thema "Frauen in Führungspositionen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk".
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik der Universität Dortmund.
  • Volontariat  bei der Westdeutschen Zeitung, Düsseldorf.
  • verantwortliche Redakteurin für die Fachzeitschrift "Frauen. Gesellschaft und Politik", Berlin.
  • freie Journalistin, u.a. verantwortliche Redakteurin für das Frauenportal des Landes Nordrhein-Westfalen „frauennrw.de“, für die Newsletter des Gleichstellungsbüros und des Servicebüros Familie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Texte u.a. für die taz NRW, das Hochschulmagazin (duz), Spiegel Online, Münstersche Zeitung, Neue Westfälische.
  • Lehrbeauftragte an der Universität Münster, der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen und der Fachhochschule des Mittelstands Köln.
  • seit 2013 Professorin für Journalistik an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Mitgliedschaften

  • Deutscher Journalistinnenbund
  • ver.di, Fachbereich Medien
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)

Projekte

Publikationen

Monographien/Herausgeberschaft

  • Keil, Susanne (2000): Einsame Spitze? Frauen in Führungspositionen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Münster, Hamburg, London: Lit Verlag (Dissertation).
  • Fischer, Ute/Marita Kampshoff/Susanne Keil/Mathilde Schmitt (Hrsg.) (1996): Kategorie Geschlecht. Empirische Analysen und feministische Theorien, Opladen: Leske und Budrich.

Aufsätze/Fachartikel

Rezensionen

  • Holger Hettwer/Markus Lehmkuhl/Holger Wormer/Franco Zotta (Hrsg.): WissensWelten. Wissenschaftsjournalismus in Theorie und Praxis, in: Journalistik Journal 1(11) 2008, S. 6.
  • Matthias Kohring: Wissenschaftsjournalismus. Forschungsüberblick und Theorieentwurf, in: Publizistik 3(51) 2006, S. 394-395.
  • Ruth Pink: Kommunikation in Redaktionen. Ein Ratgeber für die Praxis, in: Publizistik 3(47) 2002, S. 346-347.

Vorträge

  • Juni 2016: „Gendergerechter Technikjournalismus". 17. VDI-Kongress Frauen im Ingenieurberuf in Berlin
  • November 2001: "Frauen in die erste Reihe. Formelle und informelle Netzwerke". Vortrag auf dem 24. Medienfrauentreffen ARD/ZDF in Berlin
  • Mai 1999: "Networking – Chancen und Grenzen". Referentin für den gleichnamigen Workshop auf der Jahrestagung des Journalistinnenbundes in Köln.
  • Oktober 1998: "Gibt es Unterschiede im männlichen und weiblichen Journalismus?" Referat auf dem "Ersten Österreichischen Journalistinnenkongress" in Wien sowie Live-Interview im Fernsehen
  • Februar 1998: "Geschlechterverhältnisse – Medienentwicklung und Frauenpolitik". Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung "Frauen – Macht – Medien" des Sozialministeriums Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • April 1997: "Neue Frauenbilder durch Frauen in Führungspositionen?" Referentin auf der Fachtagung "Zerrbild, Spiegelbild, Vorbild – Frauenbilder in Hörfunk und Fernsehen" von der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit dem NDR Hannover.
  • Mai 1996: "Frauen in Führungspositionen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Die Programmgestaltung von Chefredakteurinnen, Hauptabteilungsleiterinnen und Direktorinnen". Vortrag im Unterplenum "Nachrichtenagenturen und Redaktionen: Veränderungen in der journalistischen Informationsverarbeitung" auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikation in Leipzig.
  • Juni 1995: "Frauen in Führungspositionen in den Medien zwischen Autonomie und Vermarktung" Vortrag im Unterplenum "Frauenforschung" auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikation in Stuttgart.
  • Februar 1994: "Cultural Studies als Weg zur Rezeptionsforschung?" Vortrag zusammen mit Dr. Monika Pater auf der Tagung "Geschlechtsspezifische Ansätze und Perspektiven der Rezeptionsforschung: Theorien und Methoden" in Gießen.