Berlin, ick komme!

Sonntag, 30. Juni 2019
Tschö, maach et joot! hieß es am 12. Juni für Professorin Marlis von der Hude, die sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedete . Unsere Expertin für Statistik und Datenanalyse zieht es zurück zu ihren Ursprüngen: Sie geht in ihre Heimatstadt Berlin.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Präsident Hartmut Ihne überreicht die offizielle Urkunde

Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen sowie einige Studierende waren gekommen, um Marlis von der Hude nach nunmehr 46 Semestern im Hochschuldienst, davon 12 in Trier und stolze 34 Semester an der H-BRS, in den Ruhestand zu verabschieden. Präsident Hartmut Ihne ließ es sich nicht nehmen, die offizielle Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand persönlich zu überreichen. Auch Prof. Wolfgang Heiden als Dekan des Fachbereichs Informatik warf einen Blick zurück und bedankte sich mit selbstgedichteten Zeilen. Frau von der Hude selbst gab ihrem Kollegium zum Abschied den Rat, nicht nur auf eventuelle Defizite zu schauen, sondern auch diejenigen oft unauffälligen Studierenden im Blick zu behalten, die besonders gute Leistungen erbringen. 

Da Frau von der Hude gerade an einer Fachpublikation schreibt, dürfte zunächst keine Langeweile aufkommen. Vielleicht bleibt künftig etwas mehr Zeit für das Saxophonspiel oder für das Schwimmen. Deshalb gab es als Abschiedsgeschenk neben einem Blumenstrauss auch das passende Badetuch mit den Silhouetten von Berlin und von der H-BRS.

Wir wünschen einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt!