Hochschule trauert um Professor Giso Deussen

Mittwoch, 26. Juni 2019
ID: 
087/00/06-2019
Bereits am Sonntag, 16. Juni 2019, verstarb Prof. Dr. Giso Deussen im Alter von 78 Jahren an den Folgen eines Sturzes. Er erarbeitete an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) das Konzept für den Studiengang Technikjournalismus, vertrat ab 1998 die entsprechende Professur und wurde ein Jahr später zum Professor für Medienpolitik und Medienethik am Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus der H-BRS berufen.
Prof. em. Dr. Giso Deussen bei einer Veranstaltung an der Hochschule. Foto: H-BRS
Prof. em. Dr. Giso Deussen bei einer Veranstaltung an der Hochschule. Foto: Archiv/H-BRS

Giso Deussen wurde am 5. August 1940 in Mönchengladbach geboren. Er studierte in Münster Philosophie, Theologie, Soziologie und Publizistik und wurde 1971 in Theologie promoviert. Seine Dissertation über „Ethik der Massenkommunikation bei Papst Paul VI” ist heute immer noch eine grundlegende Arbeit über Massenkommunikation. Bevor er als Professor an die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg kam, arbeitete er in leitenden Positionen als Journalist für Printmedien, Funk und Fernsehen und baute die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung auf.

Mit seiner ruhigen und positiven Art prägte er die Studierenden als respektierter Hochschullehrer und wurde auch von Kollegen als Diskussionspartner sehr geschätzt. 2005 ging er in den Ruhestand. Seine Kenntnisse brachte er danach unter anderem bei der Deutschen Seniorenliga als Vorsitzender ein.

Die Hochschule trauert mit der Familie und wird Professor Giso Deussen ein ehrendes Andenken bewahren.