Laborausstattung

Im Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften stehen Ihnen zum Lernen, Experimentieren und Forschen hochmoderne Labore und Gerätschaften zur Verfügung. Überzeugen Sie sich selbst!
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Chemische Labore

Im chemischen Bereich sind sowohl naßchemische Grundlagenlabore als auch physikochemische und instrumentell-analytische Labore zu finden. In Labor- und Technikpraktika werden unsere Studierenden mit der Methodik der experimentellen Arbeit vertraut gemacht. Gleichzeitig führen wir experimentelle Forschungsaufgaben und Untersuchungen im Auftrag der Wirtschaft durch.

Hier ein kleiner Auszug unserer Ausstattung: 

  • Naßchemische Grundlagenlabore in der Anorganischen, Organischen und Analytischen Chemie
  • Instrumentell-analytische Labore: Chromatographie (z.B. GC, HPLC, DC, GC-MS, GPC, IC), Polarographie, Spektroskopie (z.B. AAS, RFA, UV_VIS, IR) etc.
  • Technikum: Rektifikation, Extraktion etc.
  • physikochemische Labore: Aufbauten für kinetische Messungen, für kalorimetrische Messungen etc.

 

Materialwissenschaftliche Labore

Die materialwissenschaftlichen Labore verfügen über eine hochmoderne Ausstattung, die im Bereich der Lehre und der Forschung eingesetzt wird.

Zu finden sind: mechanisch-technologische Prüfverfahren (Universalprüfmaschinen, Kerbschlagbiegewerke), Rasterelektronenmikroskop, Funkenspektrometer, Vergleichsmikroskop, diverse Auflicht- und Durchlichtmikroskope,  Ultraschallprüfgeräte, Methoden zur thermischen Analyse von Kunststoffen (u.a. DSC), DMA, Rheometer, Mikrotom, Spritzgießmaschine, Laborextruder, Mikro- und Kleinlast-Härteprüfer, Rockwell- und Shore-Härteprüfer.

 

Biologische Labore

In mehreren biologischen Laboren steht eine Vielzahl von modernen Geräten zur Verfügung, die sowohl in der Lehre, als auch in der Forschung Anwendung finden.

  • So können molekularbiologische Arbeiten mittels PCR-Thermocycler, realtime PCR Analysensysteme, Elektrophorese- Apparaturen (darunter auch eine Kapillarelektrophorese) und UV/Weißlicht-Transilluminatoren durchgeführt werden.  
  • Biochemische Prozesse werden mit Fluoreszenz- und Lumineszenz-basierten Plattenlesegeräten, UV/VIS Spektrophotometern, Hochleistungsflüssigkeitschromatographie (HPLC) oder isoelektrischer Fokussierung (IEF) analysiert.
  • Im Bereich der Zellanalyse steht neben Durchflusszytometern (FACS) auch ein MACS Quant®Analyzer zur Verfügung.
  • Im histologischen Labor finden Paraffin- und Gefriermikrotome sowie diverse Auflicht-, Durchlicht-, Fluoreszenz-als auch ein konfokales Mikroskop Anwendung.
  • Weiterhin finden sich Fermenter, Sterilwerkbänke als auch elektrophysikalische Techniken wie die Patch-Clamp in den Laboren, so dass ein breites Spektrum an biologischen Arbeiten an der Hochschule abgedeckt werden kann. 

Labore Naturwissenschaftliche Forensik