Prof. Dr. Maria-Paz Weißhaar

Professorin für Mikrobiologie, Biochemie, Gentechnik

Kontakt

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
maria-paz.weisshaar [at] h-brs.de

Rheinbach

von-Liebig-Str. 20
53359
Rheinbach
Raum: 
A 220

Profil

Lehrveranstaltungen

im Bachelor Programm

im Master Programm

  • DNA Forensic Analysis/ Microdissection (Special Fields in Biology)
  • Interdisciplinary Project

Forschungsgebiete

  • Ermittlung genetischer Variabilität mit Mikrosatelliten
  • Einsatz der Mikrodissektion zur Chromosomen Analyse
  • Entwicklung eines prädiktiven molekularen Testsystems für die Diabetes-Therapie
  • Entwicklung eines bakteriellen Luminfluoreszenz-Testverfahrens zur Bestimmung der akuten Toxizität beim Menschen: Leiterin der Kompetenzplattform der FH "Bioengineering"

Kooperationsfelder

  • Biobsytec Rheinbach
  • Institut für Blutgruppenforschung, Köln
  • IMOGEN GmbH, Bonn
    Ermittlung genetischer Variabilität mit Mikrosatelliten
    Einsatz der Mikrodissektion zur Chromosomen Analyse
    SNP analyse
  • DLR, Abteilung Strahlen Biologie, Köln
    Entwicklung eines bakteriellen Luminfluoreszenz-Testverfahrens
  • IKFE, Mainz
    Entwicklung eines molekularen Testsystems für die Diabetes-Therapie
  • FH Aachen
    Kompetenzplattform Bioengineering

Sonderaufgaben im Fachbereich

  • Sokratesbeauftragte
  • Projektleiterin der Gentechnischen Anlage "Laboratory of Microbiology and Microbial Physiology"

Lebenslauf

Persönlicher Werdegang

Geboren am 03.12.54 in La Felguera (Spanien)
1974-1977 Studium der Medizin und Logopädie in Frankreich an der Universität Paris VI
1978-1981 Studium der Biologie an der Universität Göttingen. Schwerpunkte Mikrobiologie, Gentechnik und Biochemie
1981 Forschungs-Aufenthalt in Genf, Medizinische Universität
1982-1984 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mikrobiologie, Göttingen
1983 DFG-Stipendium USA, Chicago University
1984 Promotion am Institut für Mikrobiologie der Universität Göttingen
1984 EMBO Stipendiatin: 3 Monate University of Birmingham, England
1985-1986 EMBO Stipendiatin: 6 Monate IBMC, Straßburg
1984-1987 Post-Stipendiatin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin
1987-1989 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bayreuth, Abt. Biochemie
1989 DFG-Stipendium Japan, Tsukuba Science City Ibaraki-Ken und Faculty of Pharmaceutical Sciences
1989-1999 Professorin am Fachbereich Verfahrenstechnik für Mikrobiologie, Biochemie und Gentechnik an der FH Bingen, Leiterin der Gentechnische Anlage der FH S1
1992 bis 1996 Vizeprsidentin an der FH Rheinland-Pfalz
1999 Studiengangsplanerin für den Studiengang "BSc. in Biology " und"MSc. In Biology" with Biomedical Science an der HS Bonn-Rhein-Sieg
Seit Dezember 1999 Professorin für Mikrobiologie, Biochemie und Gentechnik an der HS Bonn-Rhein-Sieg und Leiterin der Projektleiterin der Gentechnischen Anlage "Laboratory of Microbiology and Microbial Physiology" mit Genehmigung zum Umgang mit pathogenen Organismen

Sonstiges

  • Seit 1997 Mitglied der internationalen Kommission der HRK
  • 1996-1999 Mitglied des Deutsch-Französischen Hochschulkolleg
  • 1995-98 Leiterin und Koordinatorin eines EU-Leonardo Projektes
  • seit 2000 Gutachterin für den DAAD
  • Gastdozentin

1991-1992 Universidad de Granada
Seit 1995 Universitat Valencia
Seit 2001 Robert Gordon University
Seit 2001 Universidad de Murcia

Projekte

Projekte

  • Erfassung und Analyse von Varianten des Lactoferrin-Gens für die Selektion auf Eutergesundheit bei Rindern mit Hilfe von PCR-und Sequenzierungsmethoden. 1997-1999, MWW Rheinland Pfalz
  • Erfassung und Analyse von Varianten des Gens für das luteinisierende Hormon (LH) zur Untersuchung der Sterilität und LH-Schwäche bei Rindern mit Hilfe der PCR-SSCP und Sequenzierungsmethoden. 1998-1999, MWW Rheinland Pfalz
  • Erstellung einer Markerkarte des Pferde Genoms. 1999-2001, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
  • Kompetenzplattform "Bioengineering, MWF NRW, seit 2003

Publikationen

Veröffentlichungen

Ausgewählte wissenschaftliche Publikationen

  • Schöndorf Ebert, Hoffmann, Becker, Moser, Pur, Göhring, WeißhaarT et al.: Hypermethylation of the PTEN gene in ovarian cancer cell lines. Cancer Lett, in press.
  • Henke L., Schneider P.M., Malik N,Dülmer, Roesner, Weißhaar M.-P., Henke J.: A pentaplex PCR assay for the genetic analysisi of ChrX short tandem repeat (STR) loci. Forensic Sciences international, Elsevier. Submitted
  • R. Moriggle, F. Fasiolo, M.P. Weißhaar, V. Büttcher 1993, "Protein engineering and characterization of chimeric proteins from two yeast-aminoacyl-tRNA synthetases expressed in E.coli", Bioengineering, Bio 1/93 - 12 - 18
  • M.P. Weißhaar, R. Ahmadian, M. Sprinzl, M. Satoh, A. Kashiro, K. Tomita 1990"Sequences of four tRNA genes adjacent to the tuf 2 gene of Thermus thermophilus Nucleic Acids Research Vol. 18 Nr. 7 1902
  • M.P. Weißhaar, F.C.H. Franklin, W. Reineke 1987 "Molecular cloning and expression of the 3-Chlorobenzoate degradative genes from Pseudomonas sp. B13"J. Bactieriol 169, 384-402
  • X., Jordana, M.P. Weißhaar, J.M. Buhler, F. Cramer, J.P. Ebel, F. Fasiolo 1987 "Structure of the yeast valyl tRNA Synthetase (VAS1) gene and the homology of its translated amino acid sequence with E. coli isoleucyl-tRNA synthetase" J. Biol. Chem.262 7189-7194
  • M.P. Weißhaar ,M. Bagdasarian, W. Reineke, F.C.H. Franklin 1984 "Construction of a gene library of Pseudomonas sp.B13 and expression of the 3-Chlorobenzoate degradative genes System." Appl. Microbiol. 45 1271-272

Buchbeiträge

  • M.P. Weißhaaar, A.J. Weightman ,W. Reineke,K.M. Timmis 1984 "Isolation and characterization of Tn5 induced insertion mutants in the 3-Chlorobenzoate"degradation pathway of Pseudomonas sp. B13"
    In: Genetic Control of Environmental Pollutants G.S. Omenn, A. Hollaender Eds Plenum Press

Poster

  • Gonzalez, G. Liras, MC. Toldos, B. Mora, G. Yague, C. Ramirez and MP. Weisshaar: Amplificación y tipificación de tipüos en ŕrboles filogenéticos. VI Congreso national de la Sociedad espanola de quimoterapia, 24-26. 05.2001, Murcia
  • Gonzalez, A. Miranda., R. Cesteros, T. Segura, C. Pedrosa and MP. Weisshaar: Diagnostico y caracteristicas del virus del papiloma humano de bajo riego oncogenico, Congreso national de la Sociedad espanola de quimoterapia 24-26. 05.2001, Murcia
  • Gonzalez,., R. Cesteros, A. Mirando, T. Segura, C. Pedrosa and MP. Weisshaar: Differencias en el diagnostico del virus del papiloma humano con amplificacion genica y con citología. Congreso national de la Sociedad espanola de quimoterapia 24-26. 05.2001, Murcia
  • M. Roesner, M. Duelmer,M.-P. Weisshaar, L. Henke, J. Henke: Analysis of Father-Daughter Pairs by means of an X-Chromosomal Pentaplex-Assay. International Society for Forensic Genetics 2003, Arcachon

Hochschulpolitische Publikationen

  • W. Koerlin, M.P. Weißhaar 1992 "Die Fachhochschule - eine Männergesellschaft? Zwischen Gleichheitsgebot und gesellschaftlicher Realität", FH Journal, 2-92, 3-9
  • M.-P. Weißhaar 1993 "Vorschläge zu einer konstruktiven Hochschuldidaktik", FH-Journal 2-93
  • M.-P. Weißhaar 1993 "Grundlegende Aspekte eines Curriculums Mikrobiologie innerhalb des Studiengangs Biotechnologie an Fachhochschulen", Ingenierupädagogik- Brücke zwischen Lehre und Forschung, Hrsg: Adolf Melzirek, Günther Kurz, Leuchtturm Schriftenreihe Ingenieurpädagogik 417-424 93
  • M.-P. Weißhaar 1994 "Auf nach Valencia! - Kontaktaufnahme der Fachhochschule Rheinland-Pfalz mit den Hochschulen der Region Valencia", FH-Journal 1-94
  • M.-P. Weißhaar 1994 "Die Lehre kann und muß verbessert werden", FH-Journal 2-94
  • K. Schneider, A. Schmelter, D. Niemeyer, W. Koerlin und M.-P. Weißhaar 1995 "Studienmotivaton und Studienbarrieren von Frauen in technischen Studiengängen", Ingenieurausbildung und Strukturveränderungen am Arbeitsplatz des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Hrsg: A. Melezinek, K. Bruns, pp 321-326

Videofilm

  • Ingenieurstudium für Frauen 1993, Realisierung und Konzipierung: S. Hartmann, Prof. A. Hennrich, M. Liedtke, A. Seiffert, B. Ziegler-Zydek, B. Hellinge, W. Koerlin und Prof. Dr. M.P. Weißhaar