Prof. Dr. Michaela Schmitz

Professorin für analytische Chemieinsbesondere bioaktive Inhaltsstoffe und Produktsicherheit

Kontakt

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
michaela.schmitz [at] h-brs.de

Rheinbach

von-Liebig-Str. 20
53359
Rheinbach
Raum: 
A 112

Profil

Lehrveranstaltungen

  • Analytische Chemie und Qualitätssicherung
  • Lebensmittelsicherheit
  • Sekundäre Inhaltsstoffe und ihre Analytik
  • Organoleptische Untersuchungen von Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen
  • Troubleshooting in der analytischen Chemie

 

Forschungsschwerpunkte

  • Qualität pflanzlicher Produkte
  • Wertgebende und wertmindernde Inhaltsstoffe (PR-Proteine, Allergene) und Bioaktivität 
  • Oxidativer Stress und Abwehrmechanismen, Signalmoleküle

Lebenslauf

Kurzvita Prof. Dr. Michaela Schmitz

Honorarprofessorin für analytische Chemie, insbesondere bioaktive Inhaltsstoffe und Produktsicherheit

Frau Prof. Dr. Michaela Schmitz hat Lebensmittelchemie studiert und 1997 promoviert. Im Jahr 2002 habilitierte sie sich im Fachgebiet Biochemie und Physiologie pflanzlicher Lebensmittel. Seit März 2013 ist sie als Dozentin an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg tätig und gehört zusätzlich als Privatdozentin der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn an.

An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist sie vor allem im Masterstudiengang ‚Analytische Chemie und Qualitätssicherung‘ tätig, wo sie sowohl zu den theoretischen als auch praktischen Aspekten der qualitätsgesicherten Analytischen Chemie und zu verschiedenen Themen aus dem Bereich der ‚Food Safety‘ lehrt. Die Lehre ist eng mit ihren Forschungsschwerpunkten auf dem Gebiet der bioaktiven Inhaltstoffe in industriellen und natürlichen Produkten verzahnt.

Im Fokus ihrer Forschung steht das allergene Potential in pflanzlichen Lebensmitteln (z.B. in Apfel, Kirsche)), aber auch die unterschiedlichen bioaktiven Inhaltsstoffe, wie z.B. Phenole, Terpene oder andere Antioxidantien. Diese Stoffe wurden im Rahmen mehrerer Drittmittelprojekte sowohl analytisch im Labor untersucht als auch in der praktischen Anwendung im Rahmen des EU Projekts „Frucht macht Schule“ oder ‚Bonares-Ordiamur‘ (Ordiamur.de).  Ihre wissenschaftliche Arbeitsgruppe erhielt mehrere Auszeichnungen für deren Arbeiten, wie z.B. einen ersten Preis für eine Poster bei einem Internationalen Health Congress in Houston, Texas, einen Taspo Award in Berlin oder einen Fakultätspreis an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn. Frau Prof. Dr. Schmitz ist Gutachterin verschiedener internationaler, wissenschaftlicher Journale, wie bspw. Food Chemistry oder Journal of Agricultural Food Chemistry.

Sie repräsentiert die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg als Mitglied im  NRW-Agrar-Netzwerk sowie im BIO-Innovationpark. Weiterhin ist sie Mitglied des Kompetenzzentrums für Gartenbau, sowie des International Center for Food Chain and Network Research (FoodNet Center Bonn) und BonnRealis. Sie ist Mitglied der Gemeinsamen Expertenkommission zur Einstufung von Stoffen des BVL und des BfArM’s. Frau Prof. Dr. Schmitz arbeitet an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Fachbereich 05 in der Gruppe für internationale Zusammenarbeiten mit und ist für die internationalen Kooperationen für die Studiengänge Naturwissenschaftliche Forensik und Chemie mit Materialwissenschaften zuständig.

Weitere Infos

Auszeichnungen

  • 1. Preis für die Präsentation 'Allergene Proteine im Apfel' bei der International Health-Tagung in Houston, Texas, 2007.
  • Fakultätspreis der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, 2010.
  • TASPO Award in Berlin, 2011.
  • Grow Award der Landgard Stiftung, 2011.