Entwicklung und Evaluierung eines Temperaturmodells zur Bestimmung der Halbleiterlebensdauer anhand von Fahrzyklen

Masterprojekt Elektrotechnik - Schwerpunkt Elektrotechnische Systementwicklung

Masterprojekt Maschinenbau - Schwerpunkt Mechatronik


KURZBESCHREIBUNG:

Die Ansteuerung einer Traktionsmaschine (ASM, PSM) im Antriebsstrang elektrischer/hybridelektrischer Fahrzeuge erfordert Leistungshalbleiter (z.B. IGBTs oder MOSFETs), die in den üblichen Leistungsklassen flüssigkeitsgekühlt werden müssen. Des Weiteren erfolgt zur Laufzeit der Traktionsmaschine eine kontinuierliche Überwachung der Halbleiter- und Motortemperaturen, die sowohl eine Überlastung verhindern soll als auch eine Prognose der abrufbaren Antriebsleistung erlaubt.

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Temperaturmodells des Halbleiters mitsamt Kühlanbindung, das die Simulation und Performance-Analyse der Komponente erlaubt. Damit erfolgt die Berechnung der zulässigen Leistungsabrufe, der Leistungsreserven und der zu erwartenden Lebenszeit des Halbleiters anhand von Fahrzyklen (Lastprofile, Lastkollektive).

Co-Betreuer: waldemar.baumung@gkn.com (GKN-Driveline)
 

PROJEKTPHASEN:

Masterprojekt 1:

  • Problemanalyse und Vorentwurf eines Temperaturmodells.

Masterprojekt 2:

  • Abschluss Temperaturmodell und Lebensdauermodell, Definition Lastprofile und Einfluß auf Temperatur.     

Masterthesis:

  • Modell zur Leistungssteuerung als Funktion der Lebensdauer.

Anzahl Plätze: 1