Vize-Kanzler der Universität Bhopal zu Gast beim IMEA

Mittwoch, 2. Oktober 2019
Deepak Tiwari, Vize-Kanzler der Makhanlal Chaturvedi National Universität für Kommunikation und Journalismus in Bhopal (Indien), besuchte das Institut für Medienentwicklung und -analyse (IMEA) der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Dabei entstanden konkrete Ideen für eine mögliche Kooperation.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Prof. Andreas Schümchen, Deepak Tiwari und Patrycja Muc (v.l.n.r.) führten gute Gespräche über eine mögliche Kooperation. Foto: Sven Flessing
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Deepak Tiwari (Universität Bhopal)

Für Professor Andreas Schümchen und Patrycja Muc, Doktorandin am IMEA, stand Anfang Oktober der internationale Austausch im Fokus. Dabei ging es im Gespräch mit Deepak Tiwari, Vize-Kanzler der Makhanlal Chaturvedi National Universität (MCU) in Indien, um Fragen rund um die indische und deutsche Journalistenausbildung sowie inhaltliche Überschneidungen in der Lehre.

Die MCU ist nach eigenen Angaben die erste Universität in Südostasien, die sich ausschließlich der Journalismusausbildung befasst. Seit rund 30 Jahren liegt der Fokus auf verschiedenen Disziplinen wie elektronischen Medien, neuen Medientechnologien, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, Zeitungsmanagement sowie der Computer- und Medienforschung.

Durch die Anknüpfungspunkte in den Medienstudiengängen Technikjournalismus, Visuelle Technikkommunikation, Technik- und Innovationskommunikation sowie International Media Studies der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg sind die Weichen für eine gelungene Kooperation gestellt. Für zukünftige Projekte sollen der Vergleich der indischen und deutschen Medienlandschaften sowie deren Mediensysteme und die journalistische Praxis untersucht werden.

Weitere Informationen und Angebote befinden sich in der Planung.