AFCEA: Doppelpreis für C A. Müller u. J A. Alvarez Ruiz

Donnerstag, 25. Oktober 2012
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Ruiz_Mueller

Nach dem Dreifach-Gewinn im letzten Jahr durch Robert Müller, Thomas Breuer und Martin Weier holte dieses Jahr ein Duo die Lorbeerkränze an die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Christian Atanas Müller konnte die Gutachter mit seiner Arbeit "3D Object Shape Categorization in Domestic Environments" überzeugen. Der Laureat beantwortet darin die Frage, wie man einen Roboter dazu bringt, Objekte sozusagen "im Vorbeigehen" klassifizieren zu können (die komplette Master Thesis in englischer Sprache hier als pdf-Datei). Direkt im Anschluss an seine Graduierung hat Müller nun mit einem weiterführenden Thema seine Promotion an der Jacobs University Bremen begonnen.

José Antonio Alvarez Ruiz wurde für seine Master-Arbeit "Active Scene Text Recognition for a Domestic Service Robot" ausgezeichnet. Auch er leistet mit dem von ihm erstellten Algorithmus zur vollständigen Texterkennung einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung von Service-Robotern.

Die Ergebnisse der beiden ehemaligen Studenten wurden in den Service-Robot Jenny (Care-O-bot 3) des Fraunhofer-Instituts implementiert. Alvarez Ruiz und Müller waren beide Teil des erfolgreichen Robocup-Teams b-it-bots der Hochschule.

Die Preise wurden im Rahmen einer Fachtagung in Koblenz am 30. August 2012 in der Falckenstein-Kaserne vor über 400 Besuchern verliehen.

Am Fachbereich wurden beide Arbeiten durch Prof. Dr. Paul G. Plöger betreut.