Interaktive globale Beleuchtungsberechnung mit dem Cell Prozessor (TraCell)

Fachbereiche und Institute: 
Informatik
Von: 
07.08.2015
to
07.08.2017
Förderungsart: 
Öffentliche Forschung

Projektbeschreibung

Das Projekt realisiert ein anwendungsorientiertes FuE-Vorhaben im Bereich der interaktiven globalen Beleuchtungsberechnung für medizinische Anwendungen und für den Produktentstehungsprozess.

Im Projekt werden strahlbasierte Verfahren eingesetzt. Für die Berechnung der Bilder kommt eine neue Chiparchitektur „die Cell Broadband Engine Architecture (kurz Cell)“ zum Einsatz. Der Cell-Chip [Cell06], eine Gemeinschaftsentwicklung von IBM, Sony und Toshiba, vereint einen 64bit Power-Prozessorkern mit je acht spezialisierten so genannten Synergistic Processing Elements, die über einen schnellen Bus, den Element Interconnect Bus verbunden sind. Dabei erreicht der Cell-Chip eine sehr hohe Performanz im Bereich der Fließkommaberechnungen. Diese im Vergleich zu heutigen CPUs sehr hohe Leistung machen eine Verwendung im Bereich der interaktiven globalen Beleuchtungsberechnung sinnvoll.

Projektleitung an der H-BRS

Prof. Dr. André Hinkenjann

Gründungsdirektor des Institut für Visual Computing
Forschungsprofessur für Computergrafik und Interaktive Systeme
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
andre.hinkenjann [at] h-brs.de

Sankt Augustin

Raum: 
C 167

Geldgeber

Kooperationspartner