Internationale Doktoranden

Promovieren an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg? - Ja, das geht!

Das Hochschulsystem in Deutschland umfasst forschungsorientierte Universitäten, Technische Universititäten und (Fach-)hochschulen (universities of applied sciences). Die zuletzt genannten sind stärker praxisorientiert und haben enge Verbindungen zu Unternehmen. Nach deutschem Recht ist es bisher nur Universitäten und Technischen Universitäten erlaubt einen Doktorgrad zu verleihen. An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gibt es jedoch eine ganze Reihe von internationalen und deutschen Doktoranden, die an ihrer Promotion arbeiten. In diesen Fällen arbeiten die Fachbereiche und Forschungsschwerpunkte mit einer deutschen oder ausländischen Universität zusammen. Die Doktoranden forschen an der Hochschule unter gemeinsamer Betreuung durch einen Professor der Hochschule und der Partneruniversität, die schließlich den Doktortitel verleiht.

Alle Doktoranden werden Mitglied des Graduierteninstituts der Hochschule, das sie bei der Promotion beratend begleitet. Bitte wenden Sie sich auch für Fragen zu Ihrer Aufnahme als Doktorand an das Graduierteninstitut.

Das Welcome Centre des International Office der Hochschule bietet Beratung und Betreuung der Doktoranden in folgenden Bereichen an:

  • Information vor der Einreise
  • Einladungsschreiben für den Visa-Antrag
  • Abholservice vom Bahnhof
  • Willkommenspaket mit Informationen
  • Begleitung zu Behrödengängen
  • Beratung zu Fragen wie Einreise, Unterkunft, Versicherung etc.
  • Information zum Leben und Arbeiten in Deutschland
  • Hinweise auf mögliche Sprachkurse


In den ersten Tagen können Sie auf Anfrage durch Studierende zur Erledigung der notwendigen Formalitäten begleitet warden, wie die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt in Bonn, Eröffnung eines Bankkontos, Krankenversicherung, Aufnahme beim Graduierteninstitut und Anmeldung bei der Ausländerbehörde zur Beantragung eines Aufenthaltstitels. Bitte beachten Sie, dass der Welcome Service bei Anreise außerhalb der üblichen Arbeitszeiten (z. B. am Wochenende) nur eingeschränkt verfügbar ist.

Weitere nützliche Links zum Thema Forschen in Deutschland finden Sie hier.