Auf neuen Wegen – die Tour de CSR

Montag, 12. August 2019
Studierende der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) begegnen in einer Lehrveranstaltung Unternehmensvertretern und sprechen mit ihnen über Wirtschaftsethik. Aber nicht die Unternehmen kommen in den Hörsaal, sondern die Studierenden fahren mit dem Fahrrad zu Unternehmen in Rheinland und Ruhrgebiet. Organisiert haben die einwöchige Lehrveranstaltung der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und das Zentrum für Ethik und Verantwortung (ZEV) der H-BRS.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Die Teilnehmer*innen auf dem Weg nach Düsseldorf

„Wir wollten ein gemeinsames Angebot für die Studierenden schaffen, das einen Überblick über die unterschiedlichen Ansätze von Corporate Social Responsibility in Unternehmen gibt. Denn jede Branche steht vor anderen Herausforderungen und hat andere Handlungsoptionen, um Wirtschaftsethik zu leben“, so Katrin Dobersalske, Geschäftsführerin des ZEV. Zudem suchten die Organisatoren neue didaktische Wege, die eine vertiefte Reflexion des Gelernten ermöglichen. „Aus der gemeinsamen Leidenschaft fürs Radfahren ist dann die Idee entstanden, dass wir mit dem Fahrrad durch NRW fahren und die Unternehmen und Institutionen vor Ort besuchen“, erzählt Norbert Seeger, Professor am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.

So lernen die zehn Studierenden nicht nur die Unternehmen in der Theorie kennen, sondern erleben sie auch in der Realität. Die gemeinsame Fahrt bietet zudem reichlich Zeit, über die Unternehmen und ihre Wirkungen zu diskutieren: Die Studierenden sind insgesamt fünf Tage mit dem Rad unterwegs.

Von Sankt Augustin geht es zunächst zur Deutsche Post DHL Group in Bonn. Es folgen Zwischenstopps in Köln bei der REWE Group sowie anschließend bei PricewaterhouseCoopers, Fortuna Düsseldorf und C&A in Düsseldorf. Weiter geht es ins Ruhrgebiet nach Essen zum Impact Hub Ruhr und nach Wuppertal zur BARMER und dem Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production. Schließlich geht es über einen letzten Zwischenstopp in Leverkusen bei der Bayer AG zum Zieleinlauf am 9. August am Kölner Dom.

CSR-Radtour CSCP 2019
Ankunft bei CSCP in Wuppertal

„Wir sind sicher, dass das für alle Beteiligten ein spannendes Erlebnis wird und wir alle noch lange über die Begegnungen und Inhalte sprechen werden. Schließlich werden wir fast 300 Kilometer mit dem Rad zurücklegen und Einblicke in neun Unternehmen und Institutionen erhalten“, meint Stefan Freitag, Lehrkraft am Fachbereich. Holger Willing, am Zentrum für Ethik und Verantwortung zuständig für die Entwicklung und Unterstützung ethischer Lehrangebote, freut sich über das Engagement der Studierenden: „Wir wollen beim ZEV nicht nur die Lehre an der H-BRS für ethische Reflexion öffnen, sondern auch den Austausch von Forschung, Lehre und Gesellschaft unterstützen. Unsere Tour de CSR verbindet diese beiden Aspekte in einem neuen Lehrformat. Wir verstehen unsere Exkursion daher auch als einen Testballon und freuen uns über das Interesse der Studierenden und der Unternehmen.“

An der fünftägigen Exkursion nehmen neben Studierenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften auch Studierende aus den Fachbereichen Angewandte Naturwissenschaften und Sozialpolitik und Soziale Sicherung teil.