Honorarprofessur für Olaf Bruch

Dienstag, 13. Juli 2021
Olaf Bruch ist an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg zum Honorarprofessor ernannt worden. Hochschulpräsident Hartmut Ihne überreichte dem 50-jährigen Bruch jetzt seine Ernennungsurkunde. Olaf Bruch lehrt am Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus (EMT) Technische Mechanik und Methoden der finiten Elemente.
Olaf Bruch (li.) wird von Hochschulpräsident Hartmut Ihne zum Honorarprofessor ernannt
Olaf Bruch (li.) wird von Hochschulpräsident Hartmut Ihne zum Honorarprofessor ernannt (Foto: Yorck Weber/H-BRS)

Der studierte Maschinenbauer promovierte an der Universität Siegen zu Materialbeschreibungen für die Crash-Berechnung von Kunststoffbauteilen. Für die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist Bruch seit 2003 tätig, zunächst als Betreuer sowie Prüfer für Bachelor- und Masterarbeiten.

Den ersten Lehrauftrag erhielt er 2005 zum Thema Technische Berechnung für Elektrotechniker. Es folgten weitere Beauftragungen, von 2015 bis 2020 war Olaf Bruch Vertretungsprofessor für Grundgebiete der Ingenieurwissenschaften.

Bruchs Haupttätigkeit ist die Leitung des Bereichs Forschung & Entwicklung in der Dr. Reinold Hagen Stiftung. Diese arbeitet bereits seit vielen Jahren mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Bereich der anwendungsnahen Forschung eng zusammen und ist Gründungspartner des Instituts für Technik, Ressourcenschonung und Energieeffizienz (TREE) im Fachbereich EMT.