Informelle Preisvergabe: Mit dem Rad zur Arbeit

Montag, 29. März 2021
Elisa Dörpinghaus, Studentin der Wirtschaftspsychologie und fleißige Radfahrerin steht kurz vor ihrem Bachelorabschluss. Bei der Verlosung unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" 2020 wurde ihr Los gezogen.
Iris Groß und Studentin Elisa Dörpinghaus mit Fahrrädern und Hoodie
Iris Groß und Elisa Dörpinghaus an der Stadtgrenze zwischen Bonn und Sankt Augustin.

Prof. Dr. Iris Groß, Prodekanin im Fachbereich EMT übergab die von der Hochschule gestifteten Preise - einen Hoodie und ein Halstuch, jeweils bedruckt mit dem Hochschullogo. Die Übergabe fand coronagemäß an der frischen Luft mit Mindestabstand statt, wozu sich Groß und Dörpinghaus selbstverständlich per Fahrrad an der Ortsgrenze zwischen Bonn und Sankt Augustin trafen.

Die Studentin ist froh darüber, dass sie inzwischen immer häufiger mit dem Fahrrad fährt: "Während meines Praxissemesters und inmitten des ersten Corona-Lockdowns bin ich täglich mit dem Rad zur Arbeit gefahren. Damit habe ich nicht nur den gefüllten ÖPNV umgangen, sondern konnte vor und nach der Arbeit frische Luft tanken und abschalten. Ich bin drangeblieben, erledige seitdem viele Strecken mit dem Rad und merke, dass es mir guttut!"

Mit dem Rad zur Arbeit

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hatte 2020 die Schirmherrschaft für die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" für das Rheinland übernommen.