Neunte phil.cologne vom 2. bis 8. September 2021

Dienstag, 31. August 2021
Vom 2. bis zum 8. September findet in diesem Jahr die phil.cologne statt. Auch in seiner neunten Auflage bietet das Internationale Festival der Philosophie eine große Bandbreite an Gästen, um mit diesen über die Probleme der Gegenwart nachzudenken. Zu Gast sind etwa Karl Lauterbach, Luisa Neubauer, Harald Welzer, Markus Gabriel, Samira El Ouassil, Tilo Jung, Wolfram Eilenberger, Svenja Flaßpöhler und Richard David Precht. Vom Zentrum für Ethik und Verantwortung (ZEV) der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg werden Professor Gert Scobel, der auch der Festivalleitung angehört, und ProfessorinAlena Buyx vertreten sein.
Logo der neunten phil.cologne 2. bis 8. September 2021

Inhaltlich deckt das Festival aktuelle Bereiche wie den Umgang mit der Pandemie, die Herausforderungen der Klimakrise oder auch Quantenwelt und Künstliche Intelligenz ab. Ihren Platz finden darüber hinaus zeitlose Themen wie Identität, Religion, Zeit und Freiheit.

Das reichhaltige Programm der Veranstaltung finden Sie hier:

https://www.philcologne.de/de/programm/phil-cologne-2021/

Für die meisten Veranstaltungen ist der Kauf eines Tickets notwendig. Studierende können preisreduzierte Tickets erwerben. Eine Neuerung in diesem Jahr ist, dass ein Teil der Veranstaltungen auch im Live-Stream und als Video-on-Demand verfügbar sind.  

Kostenfrei verfolgt werden können:

  • Der Blick nach vorn: WDR 5 Philosophie spezial, WDR 5, Samstag, 04.09.2021, 10–20 Uhr
  • Die neue Aufklärung:  Wege zur Transformation, Wissen hoch2 und Scobel, 3sat, Donnerstag, 09.09.2021, ab 20.15 Uhr