Ausschließlich Online-Lehre bis zum Sommer

Mittwoch, 13. Januar 2021
Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg setzt angesichts der Entwicklung der Corona-Pandemie in den kommenden Monaten ausschließlich auf Online-Lehre und auf Online-Prüfungen.

Das Präsidium hat in seiner Sitzung vom 12. Januar beschlossen, dass bis zum Ende des laufenden Wintersemesters (31. März) keine Präsenzlehre stattfinden darf. Das generelle Verbot von Präsenzlehrveranstaltungen besteht bereits seit Mitte Dezember und geht auf die Coronaschutzverordnung des Landes NRW zurück.

Nach dem Beschluss des Präsidiums werden auch die Prüfungen am Ende des Wintersemesters ausschließlich online abgehalten – anders als noch im vergangenen Sommersemester, als Studierende teilweise in Präsenz geprüft wurden.

Auch das Sommersemester 2021 wird Onlinesemester

Außerdem hat das Präsidium die Weichen für das Sommersemester 2021 gestellt. Es hat sich darauf festgelegt, dass auch dann wieder alle Lehrveranstaltungen online stattfinden. Aber: Wenn die Infektionslage im Sommersemester es zulässt, können zusätzliche Angebote in Präsenz durchgeführt werden. Studierenden, die an diesen zusätzlichen Präsenzangeboten nicht teilnehmen, darf dadurch aber kein Nachteil entstehen. Die Entscheidung über Präsenzprüfungen im Sommersemester steht noch aus. Das Präsidium will dazu frühzeitig einen Beschluss fassen und bekannt geben.