Young Talent Award für Argang Ghadiri

Dienstag, 1. April 2014
v. l.: Prof. Benkert, Philipp Aminski, Argang Ghadiri

Im Rahmen der Heilbronner Management Dialoge hat die German Graduate School of Management and Law am 26. März 2014 zum dritten Mal den "Young Talent Award" verliehen. Gesucht wurden die besten Abschlussarbeiten zum Thema Personalmanagement. Mit einer ausgezeichneten, empirisch belastbaren Experimentalstudie in dem zukunftsweisenden Themengebiet des Neuroenhancement sicherte sich der 28-jährige Argang Ghadiri den ersten Preis beim GGS Young Talent Award 2013. Die Jury überzeugten Argumentation, wissenschaftliche Herangehensweise und empirische Durchführung des Doktoranden, der an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen promoviert.

In seiner Arbeit beschäftigt sich Ghadiri mit der Wirkung inhaltlich gestalteter Arbeitspausen und deren Auswirkungen auf Konzentration und Erholung. Anhand von Boxsport, des Verzehrs von Brainfood oder der Nutzung eines brainLight-Entspannungssystems untersucht Ghadiri die Effekte der jeweiligen Pausengestaltung auf Konzentration und Erholung. Den stärksten positiven Effekt auf das wahrgenommene Stresslevel hat Brainfood, während das Entspannungssystem zu den besten Ergebnissen bei Erholung und Tiefenentspannung führt. Kurzum: Unternehmen können von einer aktiven Pausengestaltung in unterschiedlichem Ausmaß erheblich profitieren.

Der GGS Young Talent Award ist mit einem Master-Vollstipendium der GGS im Wert von 24.000 Euro dotiert.