Zhang Yu gewinnt COSPAR Travel Grant

Freitag, 28. März 2014
Zhang Yu_COSPAR_200

Doktorand Zhang Yu vom Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften wird auf der 40. COSPAR-Konferenz in Moskau seine Arbeit vorstellen. Yu gewann für seine Forschung einen der begehrten Travel Grants für eines der weltweit wichtigsten Meetings der Weltraum-Wissenschaften.

In seiner Arbeit "The Impact of Simulated Microgravity on Purinergic Signaling in an Endothelial and Smooth Muscle Cell Co-Culture Model" zeigt Yu, dass die Wechselwirkung zwischen Endothelzellen und glatten Muskelzellen auch unter veränderten Schwerkraftbedingungen ein wichtiger Regulator des Zellverhaltens ist.

Hintergrund

Astronauten leiden unter einer Dekonditionierung des Herz-Kreislauf-Systems, wenn sie während Weltraummissionen der Schwerelosigkeit ausgesetzt sind. Endothelzellen und Glatte Muskelzellen spielen eine wichtige Rolle bei einer Vielzahl von Gefäßfunktionen. Somit konzentriert sich die aktuelle Forschung auf die Identifizierung der zugrundeliegenden Mechanismen - insbesondere in Bezug auf eine mögliche Therapie und Gegenmaßnahmen.

COSPAR (Committee on Space Research) ist der globale Dachverband für wissenschaftliche Aktivitäten auf dem Gebiet der Weltraumforschung. Die 40. COSPAR-Konferenz wird vom 2. bis zum 10. August in Moskau stattfinden.

Yu Zhang provomiert an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bei Prof. Dr. Edda Tobiasch in der Biologie. Er gehört außerdem der Graduiertenschule des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Köln-Porz an.

Kontakt:

Prof. Dr. Edda Tobiasch Professor for Genetic Engineering and Cell Culture Tel: +49 2241 865 576 Fax: +49 2241 865 8576 E-Mail: edda.tobiasch@h-brs.de

Links:

Helmholtz Space Life Sciences Research School des DLR

The 40th COSPAR Scientific Assembly