Zukunft der Lehre: Ergebnisse der Diskussion

Freitag, 9. Juli 2021
Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) war bei der Online-Lehre schon vor Corona sehr gut aufgestellt, unter den Vorzeichen der Pandemie hat sie nochmals eine Intensivschulung erhalten. Aber eine Fern-Hochschule will die H-BRS nicht werden. Wie also soll das Lehren und Lernen in Zukunft aussehen? Die Hochschule hat darüber einen Diskussionsprozess mit allen Beteiligten begonnen. Alle Ergebnisse der hochschulweiten Online-Diskussion unter der Leitung von Professor Marco Winzker vom 10. Juni liegen auf der LEA-Plattform bereit.
Präsentation, Veranstaltung, Winzker, Wir müssen reden
Die Diskussion zur Zukunft der Lehre hat viele Erfahrungen und Anregungen hervorgebracht. Foto: Präsentation Marco Winzker

„Wir müssen reden! – Wie geht es weiter mit der Lehre“ – unter diesen Titel hatte Professor Marco Winzker die hochschulweite Online-Diskussion gestellt. Gemeinsam mit dem Zentrum für Innovation und Entwicklung in der Lehre (ZIEL) hatte Winzker als Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg eingeladen. Und dass es Redebedarf gab, zeigte sich schon an der Zahl der Anmeldungen: Mit mehr als 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen Bereichen der Hochschule diskutierte Professor Winzker über die Zukunft der Lehre.

Viele Erfahrungen, Erwartungen und Anregungen aus allen Bereichen der Hochschule sind dabei zusammengetragen worden. Alle Ergebnisse sind auf der LEA-Plattform einsehbar. Der Ordner enthält die Präsentation mit den Umfrageergebnissen und den Collaboard-Notizen sowie das Collaboard-Gesamtbild, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinschaftlich erstellt haben. Ebenfalls bereit liegen die diskutierten Ergebnisse aus der Studie „Erfolgsfaktoren digitaler Hochschullehre (EdiHo)“. Besonders gelungen ist das Video, in dem Prof Winzker die Ergebnisse der Diskussion mit eigenen Worten sehr eingängig zusammenfasst.

Auch wenn derzeit nicht klar ist, unter welchen Rahmenbedingungen der Hochschulbetrieb im Wintersemester beginnen wird, einige Gewissheiten gibt es doch schon heute: Die Rückkehr zur Präsenz wird allgemein begrüßt. Und: Die Erfahrungen aus der Online-Lehre bleiben und sollten genutzt werden. Und: Die H-BRS ist eine Präsenz-Hochschule und soll es auch bleiben. „Denn das ist unsere Stärke“, ist Winzker überzeugt.

Die Veranstaltung „Wir müssen reden“ soll nicht die letzte zu dem Thema gewesen sein, denn die zugrundeliegende Fragestellung betrifft alle an der Hochschule Tätigen. Bis dahin gilt der Appell von Professor Winzker: „Bitte diskutieren Sie in Ihren Fachbereichen, Gremien, Studiengängen und Ihrem Bekanntenkreis das Thema weiter.“

Die Dokumente zu der Veranstaltung liegen auf der LEA-Plattform bereit.