Cisco Akademie nimmt an der Fachhochschule die Arbeit auf

Dienstag, 22. März 2005
ID: 
02241/865-227

Sankt Augustin, 18. März 2005

Cisco Akademie nimmt an der Fachhochschule die Arbeit auf

Das Cisco Networking Academy Program ist ein von dem Unternehmen Cisco Systems (San Jose, Kalifornien/USA) entwickeltes Weiterbildungsprogramm auf dem Gebiet der Kommunikationstechnik. Rund 10.000 Akademien in weltweit 145 Staaten kann die Ausbildung absolviert werden. Dies berichtete jetzt Markus Schwertel, Programm-Manager der Cisco Networling Academy in Berlin.

Cisco selbst unterstützt pro Land ein Trainingscenter, die dann ihrerseits die sogenannten Regional Academies, an der Instruktoren für die Local Academies ausgebildet werden. Die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg ist mit ihrem Fachbereich Informatik sowohl Regional als auch Local Academy.

Der Vertrag zwischen der FH und Cisco sieht vor, dass die FH als Regional Academy künftig etwa zehn lokale Akademien in der Region unterstützen soll. Die erste ist eben im Fachbereich Informatik. Hier können Studierende zunächst die vier Teilzertifikate des Cisco Certified Network Associate (CCNA) erwerben und danach durch eine externe Prüfung das Gesamtzertifikat erhalten.

Derzeit werden die Instruktoren Professor Dr. Kerstin Uhde und Professor Dr. Stefan Böhmer ausgebildet. Die beiden werden mit dem ersten Kurs für die Studierenden im Mai starten. Professor Böhmer betonte, dass das Zertifikat im Bewerbungsverfahren von Unternehmen als wertvolle Zusatzqualifikation betrachtet wird. Für die Informatik-Studierenden der FH sei dies gerade angesichts der immer noch schwierigen Wirtschaftslage ein attraktives Angebot.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Stefan Böhmer, Tel. 02241/865-227, E-Mail: stefan.boehmer@h-bonn-rhein-sieg.de