Das Naturell sichtbar machen - Zeichnungen von Martina Deerberg

Mittwoch, 27. April 2005
ID: 
039/00bib/04-2005

039/00bib/04-2005 Sankt Augustin, 28. April 2005 Es ist ein Versuch, allen Empfindungen und Erfahrungen Form und Gestalt zu geben, ein Versuch, das scheinbar Vergessene wieder zu finden oder das Naturell durch wilde Kompositionen und Interpretationen sichtbar zu machen.

Bei der Ausstellung "au début" der Künstlerin Martina Deerberg in der Hochschul- und Kreisbibliothek Sankt Augustin kann man noch bis zum 31. Mai Kohle- und Pastellzeichnungen der Bergisch-Gladbacherin betrachten.

Die 14 Stillleben, Porträts und Aktzeichnungen sind Arbeiten aus einer Reihe der Künstlerin, die zwischen 2001 und 2005 entstanden ist. Sie drücken die Sehnsucht nach stiller Schönheit aus, die Faszination des Seins - mal still und sanft, mal laut und kraftvoll zu Papier gebracht.

Die Bilder der 1962 in Fürstenwalde (Spree) geborenen Martina Deerberg sind während der Öffnungszeiten der Bibliothek (Grantham-Allee 20 in Sankt Augustin) zu sehen: Montag bis Freitag von 9 bis 18, donnerstags bis 20 Uhr.

Weitere Informationen