Deutsch-Argentinischer Master startet

Mittwoch, 2. April 2014
ID: 
051/03/04-2014
Prof. Alejandro Valenzuela

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg baut ihr Internationales Studienprogramm aus. Am Freitag, 4. April, startet die Hochschule das binationale Masterprogramm „Elektrotechnische Systementwicklung für die Agrarwirtschaft“ mit der Universidad Nacional de San Luis (UNSL) in Argentinien. Das Programm wird vom Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrum (DAHZ) unterstützt, das auch die Studierenden während ihres Studiums im jeweiligen Gastland finanziert.

Das Masterprogramm dauert zwei Jahre und findet zu gleichen Teilen in Deutschland und in Argentinien statt. Es richtet sich an deutsche und argentinische Bachelorabsolventen der Elektrotechnik und der technischen Informatik. Wissenschaftliche Unterstützung erfährt das Programm durch das renommierte agrarwissenschaftliche Institut „Instituto Nacional de Tecnología Agropecuaria“ (INTA) in Argentinien sowie die landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn und das Institut für Mikrosystemtechnik der Universität Freiburg. Die Absolventen können am Ende des Studiums zwei Abschlüsse, einen deutschen sowie einen argentinischen Master erwerben.

„Wir wollen mit diesem Masterprogramm Studierende beider Länder befähigen, gemeinsam Methoden und Techniken der Elektrotechnik in der Landwirtschaft einzusetzen, um ressourcenschonend zu produzieren und Ackerflächen effizient vor Degradation zu schützen“, sagt Professor Dr. Alejandro Valenzuela, Leiter des binationalen Masterprogramms an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Forschung zum Degradationsschutz sei im landwirtschaftlich geprägten Argentinien ein wichtiges Thema und die UNSL in diesem Bereich seit mehreren Jahren aktiv. „Die UNSL ist mit ihrer Gründung im Jahr 1973 eine der neueren Universitäten des Landes. Sie liegt im Herzen Argentiniens an der Grenze zur Pamparegion, eines der wichtigsten landwirtschaftlichen Anbaugebiete Argentiniens, das besonders stark von Bodendegradation und Bodenschädigung betroffen ist“, so Valenzuela weiter. Das Masterprogramm der Hochschule sei eines von nur fünf binationalen Master- und Promotionsprogrammen in Deutschland, die durch das DAHZ gefördert würden. Es sei zudem in Argentinien eines der ersten akkreditierten, binationalen Doppelabschlussprogramme überhaupt.

Anlässlich des Starts des binationalen Masterprogramms findet am 4. April eine Feierstunde in der UNSL statt, an der auch Professoren und Professorinnen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg per Videokonferenz teilnehmen.

Weitere Informationen zum Masterprogramm unter

http://www.emt.h-brs.de/Doppelmaster.html

Foto in 300dpi zum Download als Zip-File

Prof. Dr. Alejandro Valenzuela, Leiter des binationalen Masterprogramms „Elektrotechnische Systementwicklung für die Agrarwirtschaft“

Foto in 300dpi zum Download als Zip-File.

Logo der Universidad Nacional de San Luis

Logo der Universidad Nacional de San Luis