Die schwierige Suche nach dem Glück

Dienstag, 16. Juni 2015
ID: 
074/00bib/06-2015
Über die schwierige Suche nach dem Glück und ob wir es überhaupt finden können, diskutiert Gert Scobel mit Heinrich Wefing, Natalie Knapp und Kristine Bilkau.

Wir wollen viel im Leben, privat und beruflich. Wir wollen erfolgreich sein, Karriere machen, eine Familie gründen, Zeit für uns selbst haben und mehr. Geht das alles gleichzeitig oder geht es nicht? Die oft zitierte Work-Life-Balance scheint die Erwartungen erfüllen zu können. Heinrich Wefing, stellvertretender Ressortleiter Politik der ZEIT, erklärt jedoch in seinem neuen Buch, warum wir Kinder, Liebe und Karriere nicht vereinbaren können.

Über die schwierige Suche nach dem Glück und ob wir es überhaupt finden können, diskutiert im "Forum Verantwortung" auf Einladung der Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg am Freitag, 19. Juni 2015, um 16 Uhr 3Sat-Moderator Gert Scobel mit Heinrich Wefing, Natalie Knapp und Kristine Bilkau (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20 in 53757 Sankt Augustin, Hörsaal 7). Der Eintritt ist frei.

Natalie Knapp leitet als philosophische Beraterin Seminare und hält Vorträge in Deutschland, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das Thema Bewusstseinswandel im 21. Jahrhundert. Ihr persönliches Interesse gilt der Frage, was wir von Weisheitstraditionen verschiedener Kulturen für die Gestaltung der Zukunft lernen können. Unter anderem schrieb sie das Buch "Kompass neues Denken – wie wir uns in einer unübersichtlichen Welt orientieren können".

Kristine Bilkau arbeitet als Journalistin für Frauen- und Wirtschaftsmagazine und lebt in Hamburg. "Die Glücklichen" ist ihr erster Roman.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der 20-Jahr-Feier der Hochschule statt. Die Bibliothek wird zu diesem Anlass außerdem eine Fotoausstellung über die Reihe "Zu Gast auf dem Sofa" präsentieren.