Exzellente Informatik in Sankt Augustin

Mittwoch, 2. Dezember 2015
ID: 
023/02/11-2015
Am Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung für Master-Studiengänge in der Informatik hatten sich 40 Hochschulen aus Deutschland und Österreich beteiligt. Die Gesamtnote 1,3 für den Master-Studiengang der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bei einem Mittelwert von 1,8 für alle beteiligten Hochschulen wertet Professor Wolfgang Heiden, Dekan des Fachbereichs Informatik, als überaus erfreuliche Würdigung der Arbeit im Fachbereich.
logo_che_ranking_850px.jpg

Für das Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) waren die Studierenden im Herbst befragt worden, die Antworten wurden in elf Kategorien wie Lehrangebot, Studierbarkeit, Internationalität oder IT-Ausstattung für Einzelnoten ausgewertet. Auch wenn die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mit ihrem Master-Studiengang Informatik in allen Kategorien besser als der Durchschnitt abschneidet, gibt es beim Betrachten der Detailergebnisse durchaus noch Verbesserungspotenzial: Die Befragten gaben überwiegend an, das Studium sei kaum in der Regelstudienzeit zu absolvieren.

Bei der Zufriedenheit mit den Dozenten, der Ausstattung, dem Lehrangebot und der generellen Studiensituation befindet sich die H-BRS in der Spitzengruppe. Bestnoten erhielt auch die Bibliotheksausstattung, und bei den Forschungsgeldern pro Professor steht der Fachbereich Informatik der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg an dritter Stelle aller Rankingteilnehmer. Punkten konnte die Hochschule auch bei der Internationalität.