H-BRS richtet das Forum Citizen Science aus

Donnerstag, 7. April 2022
ID: 
049/00ctw/04-2022
Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) ist am 12. und 13. Mai 2022 Gastgeberin des Forums Citizen Science 2022: „Global – Regional – Lokal: mit Bürgerwissenschaften für die UN-Nachhaltigkeitsziele“. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, politische Akteure und Bürgerforschende diskutieren, welchen Beitrag sie gemeinsam leisten können. Anmeldungen für die Konferenz sind bis zum 29. April möglich.
Das Forum Citizen Science 2022 stellt die UN-Nachhaltigkeitsziele in den Mittelpunkt.

Zentrale Fragen der Fachkonferenz sind: Wie können wir als Gesellschaft die UN-Nachhaltigkeitsziele durch Citizen-Science-Projekte stärken? Welche Beiträge leistete Citizen Science bisher bei der Gestaltung und Verwirklichung dieser Ziele?

Zum Auftakt wird Professorin Dr. Xiaomeng Shen über „Alles ist Wechselwirkung – Wissenschaft, Gesellschaft und Citizen Science” sprechen. Shen ist Vizerektorin der Universität der Vereinten Nationen in Europa und Direktorin des UNU Institute for Environment and Human Security. Sie ist außerdem Honorarprofessorin für Kultur der Nachhaltigkeit am Internationalen Zentrum für Nachhaltige Entwicklung (IZNE) an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Fachvorträge, Panel-Diskussionen und Workshops

Das Programm der zweitägigen Veranstaltung bietet Fachvorträge, Panel-Diskussionen, Präsentationen und interaktive Workshops. Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ werden regionale und überregionale Citizen-Science-Projekte und -Initiativen ihre Arbeit präsentieren. Die Konferenz soll den Austausch und die Vernetzung innerhalb der Community fördern und lokalen sowie regionalen bürgerwissenschaftlichen Organisationen zu mehr Sichtbarkeit verhelfen.

Aufruf zur Anmeldung zum Forum Citizen Science 2022

Die Bürgerwissenschaften oder Citizen Science sind ein bewährtes Konzept, um Bürgerinnen und Bürger an wissenschaftlichen Projekten zu beteiligen. Interessierte können sich aktiv einbringen und zusammen mit den Forschenden Fragestellungen entwickeln, Daten sammeln und gegebenenfalls gemeinsam analysieren und anwenden. Im Projekt „Campus to World“ hat die H-BRS gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern beispielsweise Bodenproben untersucht und die Ökobilanz von Alltagsprodukten bewertet.

Das Forum Citizen Science ist eine Veranstaltung im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts Bürger schaffen Wissen. 2022 wird die Fachtagung von Wissenschaft im Dialog, dem Museum für Naturkunde Berlin und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gemeinsam ausgerichtet.

 

Wissenschaft im Dialog – die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland

Wissenschaft im Dialog (WiD) ist die Organisation der Wissenschaft für Wissenschaftskommunikation in Deutschland. Die gemeinnützige GmbH unterstützt Wissenschaft und Forschung mit Expertise zu wirkungsvoller Kommunikation mit der Gesellschaft, entwickelt neue Vermittlungsformate und bestärkt Wissenschaftler*innen im Austausch mit der Öffentlichkeit auch über kontroverse Themen der Forschung. WiD wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Museum für Naturkunde Berlin

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Das MfN erforscht das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen. Die Themen reichen von der Entwicklung des Sonnensystems und der Erde über die Mechanismen der Evolution bis zur Vielfalt des Lebens.

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS), gegründet am 1. Januar 1995, ist eine dynamische und forschungsstarke Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Mitten in einer attraktiven Wachstumsregion gelegen, bietet sie 9500 Studierenden an den Standorten Sankt Augustin, Rheinbach und Hennef ideale Möglichkeiten zum Lernen und Forschen. An fünf Fachbereichen können Studierende unter insgesamt 21 Bachelor- und 18 Masterstudiengängen wählen. Außerdem verfügt die H-BRS über 17 Forschungsinstitute.