Iris Groß in Hochschulrat der TH Bingen berufen

Donnerstag, 20. Dezember 2018
ID: 
032/00/12-2018
Professorin Dr. Iris Groß, an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Weiterbildung, wurde in den Hochschulrat der TH Bingen berufen. Ihre Amtszeit beginnt am 1. Januar 2019 für die Dauer von fünf Jahren.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Vizepräsidentin Iris Groß. Foto: Eva Tritschler
Prof. Dr. Iris Groß: Zum 1. Januar 2019 in den Hochschulrat der TH Bingen berufen. Foto: Eva Tritschler

Die TH Bingen in Rheinland-Pfalz ist eine der ältesten technischen Hochschulen Deutschlands. Sie bietet bereits seit 1973 die Fachrichtung Umweltschutz an, „was zur Ausrichtung der H-BRS auf Nachhaltigkeitsthemen sehr gut passt und für gemeinsame Forschungsaktivitäten spricht“, so Groß. TH-Präsident Klaus Becker gehört wie Iris Groß dem Professorennetzwerk Altenkirchen an, das von der dortigen Wirtschaftsförderung initiiert wurde.