Ministerin würdigt Cyber-Security-Campus NRW

Dienstag, 18. Februar 2020
ID: 
045/00/02-2020
Die Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Isabel Pfeiffer-Poensgen, hat am Donnerstag im Landtag den entstehenden Cyber-Security-Campus NRW gewürdigt. Dieser sei ein wichtiges Pilotprojekt für die beiden Hochschulen Niederrhein und Bonn-Rhein-Sieg. „Wenn das so gut funktioniert, wie wir erwarten, wird es auch weitergehen“, sagte die Ministerin in Hinblick auf die zunächst bis 2023 angesetzte Pilotphase. Bis dahin unterstützt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft das Projekt mit insgesamt mehr als sechs Millionen Euro.
Cyber-Security-Campus NRW kann an den Start. NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen mit (von rechts) Hartmut Ihne (Präsident der H-BRS), Hans-Henning von Grünberg (Präsident der HS Niederrhein) und MdL Guido Déus. Foto: privat
Cyber-Security-Campus NRW kann an den Start. NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen mit (von rechts) Hartmut Ihne (Präsident der H-BRS), Hans-Hennig von Grünberg (Präsident der HS Niederrhein) und MdL Guido Déus. Foto: privat

Die beiden Hochschulen haben den Cyber-Security-Campus NRW, unter dessen Dach entsprechende Studienangebote entstehen, um dem steigenden Bedarf an IT-Spezialisten gerecht zu werden. Ihre kritischen Infrastrukturen zu schützen, ist speziell für öffentliche Einrichtungen und Unternehmen von essenzieller Bedeutung. An der Hochschule Niederrhein startet zum Wintersemester 2020/21 der Studiengang „Cyber Security Management“. An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg kommt das Studienprogramm „Cybersecurity“, das aus der langjährigen Expertise im bestehenden Bachelor-Studiengang Informatik heraus zusätzlich neu entwickelt wird.

Die Idee eines Cyber-Security-Campus NRW war von den Städten Mönchengladbach und Bonn und den jeweiligen Landtagsabgeordneten unterstützt worden. MdL Jochen Klenner aus Mönchengladbach hatte deshalb zu der Feierstunde mit der Ministerin eingeladen. Für die Bonner Landtagsabgeordneten war Guido Déus gekommen.

Hartmut Ihne, Präsident der HS Bonn-Rhein-Sieg, bezeichnete das Thema Cybersicherheit als „eines der Megathemen der Gesellschaft“. Das geplante Studienangebot, das während der Pilotphase am Campus Sankt Augustin durchgeführt wird, ergänze auf hervorragende Weise den Cybersecurity Cluster Bonn, bei dem die H-BRS Gründungsmitglied ist. Hans-Hennig von Grünberg, Präsident der HS Niederrhein sagte, der neu gegründete Cyber-Security-Campus habe „Leuchtturmcharakter für ganz NRW“.