Öffentliche Ringvorlesung zu Klimafragen

Freitag, 13. April 2018
ID: 
069/03/04-2018
Im Sommersemester 2018 startet an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg erneut die öffentliche Ringvorlesung "Technik- und Umweltethik". In diesem Semester steht der Klimaschutz im Fokus der Veranstaltungsreihe auf dem Campus Sankt Augustin, Auftakt ist Donnerstag, 19. April um 18.15 Uhr.
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

33 Milliarden Tonnen - auf diesen Wert schätzt die Internationale Energieagentur die weltweiten CO2-Emissionen in 2017. Dies wäre ein neuer Rekord. Dabei müsste der CO2-Ausstoß dringend drastisch reduziert werden, um den Treibhauseffekt nicht weiter zu verstärken und die Erderwärmung noch annähernd auf zwei Grad zu begrenzen.

Kann dieses Ziel mit Maßnahmen wie Energieeinsparung und Umstellung auf erneuerbare Energien überhaupt noch erreicht werden? Brauchen wir stattdessen oder zusätzlich Technologien, die der Atmosphäre CO2 entziehen? Diese und weitere Fragen nimmt die Ringvorlesung auf und stellt dabei Themen zum CO2-Entzug, Climate Engineering und Negativemissionen in den Mittelpunkt. Sie greift damit auch den Aufruf der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech vom November 2017 auf, in dem Wissenschaftseinrichtungen, Stiftungen und Umweltorganisation eine neue Debatte über Technologien zur Abscheidung, Nutzung und Speicherung von CO2 aus Industrieprozessen fordern.

Professor Dr. Hans-Joachim Kümpel, ehemaliger Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe BGR und Leiter des acatech-Projekts zu technischen Wegen der Dekarbonisierung eröffnet die Ringvorlesung am 19. April auf dem Campus Sankt Augustin. Acht weitere Vorträge namhafter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Fachdisziplinen ergänzen die Veranstaltungsreihe mit Terminen zu Themen wie CO2-Entzug, der Umstellung auf erneuerbare Energien, der Klimawissenschaft, der Verantwortung von Ingenieurinnen und Ingenieuren und der Rolle jedes Einzelnen beim Klimaschutz.

Der Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus der H-BRS organisiert die öffentliche Ringvorlesung und bindet sie in die Curricula von zwei seiner Bachelorstudiengänge, konkret dem Bachelor „Nachhaltige Ingenieurwissenschaften“ und dem Bachelor „Technikjournalismus“, ein.

Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenfrei, das Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Überblicksseite "Ringvorlesung Technik und Umweltethik".