Podiumsdiskussion und Lesung mit Saša Stanišić

Donnerstag, 17. März 2022
ID: 
42/06/03-2022
Zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion über Möglichkeiten und Grenzen länderübergreifender Arbeitsmigration lädt der Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) für Mittwoch, 23. März, 19 Uhr, ein. Bei der Veranstaltung auf dem Campus Sankt Augustin diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Den theoretischen Rahmen für die Diskussion liefert ein aktuelles Forschungsprojekt der H-BRS: Unter der Leitung von Professor Michael Sauer untersucht ein Team von Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftlern, wie Arbeitsmigration aus Nicht-EU-Staaten nachhaltig und sozialverträglich gestaltet werden kann. Dazu befragen die Forschenden beteiligte Akteure der Qualifikations- und Mobilitätspartnerschaften aus Georgien, Kosovo und Vietnam, die über verschiedene Programme für die Arbeit in Deutschland vorbereitet oder ausgebildet werden.

Mit Professor Sauer diskutieren Dr. Ralf Sanftenberg von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Olesja Mouelhi-Ort, Geschäftsführerin der Handwerkskammer Dortmund und Dr. Petrit Beqiri, Gründer und CEO des Heimerer College im Kosovo. Ergänzt wird die Debatte durch Impulslesungen des Autors Sasa Stanisic, Gewinner des Deutschen Buchpreises 2019.

Die Podiumsdiskussion ist Teil der Ringvorlesungsreihe „Zwischenrufe zur Sozialpolitik“, die vom Fachbereich Sozialpolitik und Soziale Sicherung organisiert wird.

Am Donnerstag, 24. März, 9.30 Uhr, veranstaltet die Forschungsgruppe zudem ein ganztägiges Fachsymposium in englischer Sprache, bei dem die bisherigen Ergebnisse der Länderstudien vorgestellt und diskutiert werden. Auch hier ist eine Teilnahme interessierter Bürgerinnen und Bürger möglich. Neben der Präsenzveranstaltung können die Veranstaltungen auch live über die Online-Plattform Zoom verfolgt werden.

Eine Anmeldung - sowohl für die Teilnahme in Präsenz als auch über Zoom - unter folgendem Link ist erforderlich: https://www.h-brs.de/de/anmeldung-nachhaltige-arbeitsmigration

Das Forschungsprojekt „Nachhaltige Arbeitsmigration“ wird vom Globalvorhaben Programm Migration & Diaspora (PMD) der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gefördert.