Preis für ungewöhnliche Ideen in der Lehre

Freitag, 2. November 2018
ID: 
009/00/11-2018
Beim 4. Tag der Lehre der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) drehen sich Vorträge, Gespräch und Diskussionen um die „Lehre zwischen Bits und Bytes“. Außerdem verleiht eine Jury den Lehrpreis, der mit 5000 Euro dotiert ist und von der Kommission zur Verbesserung der Lehre ausgelobt wird.

Zur Verleihung des Lehrpreises am „Tag der Lehre“ laden wir ein zum

Fototermin
am Mittwoch, 7. November 2018,
um 15.45 Uhr
in der Hochschulstraße
der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20 in 53757 Sankt Augustin

Die stellvertretende Kanzlerin Barbara Schubert, Prof. Dr. Iris Groß, Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung, sowie Prof. Dr. Marco Winzker, Projektleiter von Pro-MINT-us und verantwortlich für den Tag der Lehre, werden den Preis überreichen.

Tag der Lehre

Bei der Veranstaltung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer miteinander und voneinander: Lehrideen werden vorgestellt und diskutiert. So können Methoden und Ideen anderer aufgegriffen, an die Lehrsituation angepasst und passend für den persönlichen Lehrstil individuell verändert werden. Eine solche Veränderungsbereitschaft prägt die Lehrkultur an der H-BRS und kommt insbesondere den Studierenden zugute, die von einer Generation zur nächsten aufgrund der schulischen und gesellschaftlichen Erfahrungen veränderte Erwartungen hegen.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg den Tag der Lehre. Er richtet sich insbesondere an Professorinnen und Professoren, Lehrbeauftragte sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule. Die Veranstaltung wurde aus dem Projekt Pro-MINT-us heraus entwickelt. Das Projekt dient der Qualitätsverbesserung und -sicherung der Lehre und wird vom Bundeswissenschaftsministerium nach der Erstförderung mit rund sechs Millionen Euro gefördert für weitere vier Jahre mit etwa sechs Millionen Euro weitergefördert.