Tricks beim Bau von Papierfliegern

Dienstag, 3. Juni 2014
ID: 
069/00/05-2014

Erste Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis geht in die Sommerpause

Ein bisschen Physik ist schon im Spiel, will man Papierflieger so bauen, dass sie auch gut fliegen. Die notwendige Theorie zu Aerodynamik und Auftrieb vermittelt Professor Michael Heinzelmann aus dem Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg den rund 60 Kindern, die auf das Thema neugierig sind. Und weil das schöne an der Theorie die Praxis ist, können sie die Theorie unmittelbar anwenden, Papier falten und als Flugzeug losfliegen lassen. Es wird auch einen kleinen Wettbewerb geben.

Die Veranstaltung „Papierfliegerphysik - Wie man flugstabile Papierflieger baut“ ist der letzte Termin vor dem Sommer der Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis. Dazu möchten wir die Medienvertreter herzlich einladen:

Kinderuni zu „Papierfliegerphysik mit Ausprobieren“ am Donnerstag, 12. Juni 2014, 17 bis 18.30 Uhr Raum A 050, Campus Rheinbach der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, von-Liebig-Straße 20

„Die als Pilotprojekt gestartete Kooperation mit der Alanus Hochschule hat unsere Erwartungen übertroffen“, sagt Prof. Dr. Reiner Clement, Vizepräsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Die fünf Termine an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg waren bereits nach kurzer Zeit ausgebucht. An den Veranstaltungen haben im Mittel rund 40 Kinder teilgenommen, rund 25 Kinder hatten mindestens vier Termine besucht und nahmen stolz ein Diplom mit nach Hause.

Der Termin ist für Film und Foto geeignet. Wir würden uns freuen, Sie bei dem Termin begrüßen zu können.