"Von nah bis fern" – Kinderuni legt Maßstäbe an

Mittwoch, 23. September 2015
ID: 
094/00/06-2015-TV
Im Oktober fällt der Startschuss für die dritte Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis. Das Motto der gemeinsamen Veranstaltungsreihe von Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft sowie – erstmals – Philosophisch-Theologischer Hochschule SVD St. Augustin für das Studienjahr 2015/16 lautet "Von nah bis fern".
Pressetermin Kinderuni 2015/2016 im September 2015
3. Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis gestartet – Hochschulen und Region kooperieren. Foto M. Flacke

Die Vorlesungen und Workshops führen die jungen Forscherinnen und Forscher auf sehr verschiedenen Wegen in fremde Welten: Sie blicken ins Weltall, aber auch auf das Kleine vor unserer Nase.

Die Rektoren Marcelo da Veiga (Alanus Hochschule) und Bernd Werle SVD (Philosophisch-Theologische Hochschule SVD) und Präsident Hartmut Ihne (H-BRS) freuten sich, dass die Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis von Beginn an ein Volltreffer war: Alle Veranstaltungen waren ausgebucht, glücklich war, wer von der Warteliste nachrücken konnte.

Im Kinderuni-Studienjahr 2014/15 verzeichneten Alanus Hochschule und Hochschule Bonn-Rhein-Sieg rund 430 Anmeldungen für die neun Veranstaltungen in Alfter, Rheinbach oder Sankt Augustin. Etwa 40 Kinder „studierten“ ernsthafter und erwarben mit ihrer vierten „Vorlesung“ ein Kinderuni-Diplom. Zählt man die Wartelisten dazu, wollten ungefähr doppelt so viele Kinder mitmachen.

Für die nunmehr „3. Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis“ kommt mit der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD in Sankt Augustin eine weitere Partnerin dazu. Jede der drei Hochschulen bietet drei Termine an, bei fast allen können die Kinder das gerade Gelernte selbst ausprobieren oder mitmachen. Das Motto „Von nah bis fern“ führt die jungen Teilnehmer gedanklich anhand von Exponaten, einer Mitmach-Aufführung oder auf andere Weise in ferne Länder oder in eine virtuelle Welt. Es führt ihnen beim Blick durchs Mikroskop eine wunderbare Welt der kleinen Dinge vor oder lenkt ihre Aufmerksamkeit ins Weltall mit seinen kosmischen Leuchtfeuern. Zu diesem Termin der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg müssen die Kinder allerdings aus der Nähe durchaus in die Ferne gefahren werden, denn dieser Vortrag mit Führung findet am Radioteleskop in Effelsberg statt. Die anderen Veranstaltungen finden monatlich während des gesamten Schuljahres im Wechsel an den drei Hochschulen statt.

Die Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis stellt eine Förderung der Schülerinnen und Schüler dar, die entweder mehr oder anderes wissen möchten als das, was ihnen die Schule vermittelt. Keineswegs konsumieren sie den Stoff nur, sondern stellen viele Fragen, können Dinge ausprobieren und erhalten zahlreiche Denkanstöße.

Der Fördergedanke ist es letztlich auch, der die Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis, den Rhein-Sieg-Kreis und die Stadt Rheinbach dazu bewegt, die Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis auch finanziell zu unterstützen. Dazu Christian Brand von den Stiftungen der Kreissparkasse Köln: „Die Förderung der Bildung ist ein besonders Anliegen der Stiftungen der Kreissparkasse Köln. Wir wissen aus eigenen Kinder-Akademien, dass gerade diese Altersgruppe besonders neugierig und vielfältig interessiert ist. Daher begleiten wir die Aktivitäten der Kinder-Uni im Rhein-Sieg-Kreis sehr gerne bereits im dritten Jahr und wünschen allen Akteuren anregende Impulse.“

 

Auf dem Bild, von links: Heinz Haubrichs, Vorstand Bürgerstiftung „Wir für Rheinbach“, Dr. Raffael Knauber, Erster Beigeordneter Stadt Rheinbach, Prof. Dr. Bernd Werle SVD, Rektor Philosophisch-Theologische Hochschule SVD, Prof. Dr. Marcelo da Veiga, Rektor Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Rolf Beyer, Wirtschaftsförderung Rhein-Sieg-Kreis, Kirsten Felgner, Stiftungen der Kreissparkasse Köln, Christian Brand, Stiftungen der Kreissparkasse Köln, Ludwig Rademacher, Direktor Vorgebirge/Voreifel Kreissparkasse Köln, Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.