PROMOS

Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg vergibt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des DAAD Teilstipendien für Auslandsaufenthalte. PROMOS-Auslandsstipendien werden aufgrund fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung vergeben. Die monatlichen Förderraten sind länderabhängig.

Zielgruppe

Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg,

a) die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen

b) die Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind (in diesem Zusammenhang gilt der Wortlaut des Gesetzes, hier zu finden)

c) sowie nichtdeutsche Studierende, wenn sie in einem Studiengang an der Hochschule BonnRhein-Sieg eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss an der Hochschule Bonn-RheinSieg zu erreichen.

Für nicht deutsche Staatsangehörige sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen.

Als Heimatland gilt das Land, in welchem sich der Studierende seit mindestens fünf Jahren überwiegend aufhält.

Mindestaufenthaltsdauer, Förderzeitraum und Bewerbungsfrist

Die Mindestaufenthaltsdauer von 3 Monaten für Studienaufenthalte und Praktika im Ausland darf bei Abschlussarbeiten unterschritten werden, muss jedoch mindestens 2 Monate betragen. Abschlussarbeiten, die weder an einer Hochschule oder Forschungsinstitut noch an einem Unternehmen durchgeführt werden, können ausnahmsweise gefördert werden, wenn der entsprechende Fachbereich das Vorhaben uneingeschränkt unterstützt und die Studierenden einen detaillierten Zeitplan einreichen, der später auch zur Erfolgskontrolle dienen kann. Eine Förderung ist nur einmal pro Studienzyklus möglich.

Für zweisemestrige Auslandsaufenthalte mit Beginn im Wintersemester kann die Bewerbung für die Promos Förderung nur für das erste im Ausland stattfindende Semester berücksichtig werden.

 

Bewerbungsfrist:

Für förderfähige Auslandaufenthalte mit Beginn und Ende im Sommersemester endet die Bewerbungsfrist am 30. November des Vorjahres.

Für förderfähige Auslandaufenthalte mit Beginn im Wintersemester endet die Bewerbungsfrist am 10. April des betreffenden Jahres.

 

Förderleistungen

Vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch den DAAD werden Teilstipendien für bis zu 3 Monate und/oder Reisekostenpauschalen für folgende Auslandsaufenthalte, die im Rahmen der jeweiligen Bachelor- und Masterstudiengängen anerkannt werden, ausgeschrieben:

  • Teilstipendium für Studienaufenthalt im Ausland

Prioritär im Rahmen von Hochschulkooperationen (ein Studienaufenthalt im Rahmen von Partnerschaften in ERASMUS+ ist nur förderfähig, wenn das mit der Partnerhochschule vereinbarte Kontingent ausgeschöpft ist)

  • Teilstipendium für Praxissemester/Praktikum außerhalb Europas (sowie europäische Länder, die nicht zu den förderfähigen Ländern in ERASMUS gehören)

Praktika, für die spezifische Praktikumsprogramme des DAAD in Anspruch genommen werden können, dürfen nicht in Promos gefördert werden. Informationen hierzu unter: https://www.daad.de/ausland/praktikum/stipendien/de/161-stipendienprogramme/#1

Ein Nachweis der Praxissemesterstelle muss zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegen. Er muss bei Beginn im SoSe bis 31. Januar, bei Beginn im WS bis 30. August nachgereicht werden.

  • Teilstipendium für Abschlussarbeit

- Prioritär außerhalb Europas, insbes. Entwicklungs- und Schwellenländer Hochschule

- Aufenthalt muss mind. 2 Monate dauern, detaillierter Zeitplan muss eingereicht werden

  • Reisekostenstipendien (nur außerhalb Europas)

Bei Auslandsaufenthalten außerhalb bestehender Hochschulkooperationen ist die Anerkennung unbedingt vorab im Fachbereich abzuklären. Leistungen anderer Stipendiengeber werden ggf. mit dem Stipendium verrechnet.

 

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbungsunterlagen können in Deutscher Sprache eingereicht werden. Nicht Muttersprachler in englischsprachigen Studiengängen reichen die Bewerbungsunterlagen in Englisch ein.

Aus der Bewerbung muss deutlich hervor gehen in welchem Land Sie Ihr Auslandsvorhaben umsetzen werden.

  1. Motivationsschreiben mit Darstellung des Studien-/Arbeitsvorhabens mit ausführlicher Begründung
  2. Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  3. Ein Gutachten durch einen prüfungsberechtigten Fachdozenten oder eine prüfungsberechtigte Fachdozentin gemäß vorgegebenem Formular Das Gutachten muss direkt von dem Gutachter/der Gutachterin beim International Office eingereicht werden.
  4. Vollständiger, aktueller PDF-Notenspiegel (Bezeichnung im SIS „Notenspiegel vollständig mit…“; hier bitte alle folgenden Kästchen aktivieren, insbesondere das Feld „Durchschnittsnote“ anklicken).
  5. Sollte Ihre Durchschnittsnote nicht auf Ihrem PDF-Notenspiegel angezeigt werden, reichen Sie zusätzlich einen Ausdruck Ihres Studienfortschritts mit Ausweis der Durchschnittsnote ein (Bezeichnung im SIS: „Studienfortschritt“)
  6. Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung, ggf. Kopie des Bachelor-Zeugnisses
  7. Nachweis von ausreichenden Sprachkenntnissen in der Studien- bzw. Arbeitssprache, gemäß der geltenden Regelungen in der Prüfungsordnung Ihres Fachbereiches bzw. der internen Vorgaben zur Zulassung zum Auslandssemester/-praktikum (Nachweis im Notenspiegel oder ggf. Bestätigung durch das Sprachenzentrum, Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die Prüfungstermine und Anmeldefristen des Sprachenzentrums!).
  8. Gegebenenfalls Angaben über Sprachkenntnisse des Gastlandes, falls die Arbeitssprache nicht identisch mit der Sprache des Gastlandes ist.

 

Bewerbungsort und –termin

  • Abgabe der Bewerbungen zum Sommersemester bis 30. November des Vorjahres 
  • Abgabe der Bewerbungen zum Wintersemester bis 10. April 

Die Einreichung der Bewerbungsunterlagen erfolgt ausschließlich per E-Mail an outgoing@h-brs.de, alle Unterlagen sind in einer PDF Datei zusammenzufassen.

Der Betreff der E-Mail muss „PROMOS 2021“ lauten.

Unvollständige bzw. verspätet eingehende Anträge müssen aus formalen Gründen abgelehnt werden. Die Verantwortung für die Vollständigkeit liegt beim Antragsteller, fehlende Unterlagen werden nicht angemahnt.

 

Auswahlverfahren

Über die Vergabe der Stipendien zum Sommersemester entscheidet eine von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg berufene Auswahlkommission voraussichtlich im Dezember des Vorjahres oder Januar des betreffenden Jahres. Über die Stipendienvergabe zum Wintersemester wird voraussichtlich im Mai oder Juni entschieden.

Die Gründe, die zur Entscheidung der Auswahlkommission geführt haben, werden nicht gesondert mitgeteilt.

 

Auswahlkriterien

Die Bewerbungen werden von der Auswahlkommission nach folgenden Auswahlkriterien bewertet:

• Bisherige Studienleistung und Sprachkenntnisse

• Darstellung Ihres geplanten Studien-/Arbeitsvorhabens im Motivationsschreiben

• Gutachten

• Gesellschaftliches Engagement