Prof. Dr. Axel Jubel

Professur Medizin I (nebenberuflich)

Kontakt

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
axel.jubel [at] h-brs.de

Hennef

Zum Steimelsberg 7
53773
Hennef
Raum: 
10 U 15

Profil

Lehrgebiet

Anatomie und Verletzungsarten

 

Forschungsgebiete

  • Kindertraumatologie
  • Klavikulafrakturen
  • Knorpelregeneration
  • Alterstraumatologie

 

Lebenslauf

1983-1989 Studium der Humanmedizin an der Universität zu Köln

11/´89-06/´91 Abteilung für Thorax- und Gefäßchirurgie, St. Barbara Krankenhaus Attendorn

07/´91-06/´94 Abteilung für Allgemein- und Unfallchirurgie, St. Barbara Krankenhaus Attendorn

06/´92-06/´94 Notarzt, NAW Attendorn

10/´93 Promotion: "Nachweis, Charakterisierung und partielle Reinigung eines fibroblastenstimulierenden Wachstumsfaktors in serumfreien Überständen der Hodgkinzellinie L-540" mit dem Ergebnis summa cum laude.

07/´94-12/´95 Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Ferdinand-Sauerbruch Klinikum Wuppertal, Klinikum der Universität Witten/Herdecke

07/´94-12/´95 Notarzt, NEF 2 Wuppertal

01/´96-12/´96 Stabsarzt im Bundeswehrkrankenhaus Hamm, Abteilung für Allgemein- und Unfallchirurgie

01/´97-02/´97 Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg, Abteilung für Unfallchirurgie

01.03.1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universität zu Köln

01.04.2000 Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie

01.01.2001 Ernennung zum Wissenschaftlichen Assistenten "C1"

01.10.2003 Bestellung zum Stellvertreter des Direktors der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universität zu Köln

16.04.2004 Anerkennung als Durchgangsarztvertreter durch den Landesverband Rheinland-Westfalen der gewerblichen Berufsgenossenschaften

05/05-05/06 Fernlehrgang BWL im Krankenhaus, Klinikum Nürnberg

14.12.2005 Venia legendi für die Fächer Unfallchirurgie und Chirurgie

Habilitationsschrift: "Die Knorpelregeneration nach autologer de novo Knorpeltransplantation"

01.02.2007 Chefarzt der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Eduardus-Krankenhaus Köln