Prof. Dr. Dirk Windemuth

Professur Psychologie (nebenberuflich)

Kontakt

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
E-Mail: 
dirk.windemuth [at] h-brs.de

Hennef

Zum Steimelsberg 7
53773
Hennef
Raum: 
10 U 15

Profil

Lehrgebiet

Psychologie

 

Forschungsgebiet

Die Schnittstelle Prävention und Rehabilitation

Psychische Belastungen und Gesundheit

Lebenslauf

Ausbildung:

1988 Erstes Staatsexamen in den Fächern Psychologie und Germanistik (Universität Duisburg)

1991 Promotion zum Dr. phil. am Institut für Verhaltensmedizin an der Universität Duisburg

1998 Abschluss der Ausbildung zur Klinischen Hypnose (MEG)

1998 Zulassung zur Psychotherapie (HPG)

1999 Approbation zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

2000 Magister Public Health (MPH) an der medizinischen Fakultät der TU Dresden

2006 Rückgabe der Approbation (auf eigenen Wunsch)

 

 

Berufstätigkeit:

1989 - 1990  Wissenschaftlicher Angestellter im Fach Germani­stik (Linguistik) an der Uni­ver­si­tät Duis­burg
 

1990 - 1995  Wissenschaftlicher Ange­stellter am Institut für Verhaltens­me­d­i­zin ­­­­­­an der Universität Duisburg­­­
 

1992 - 1995  Wissenschaft­licher Ange­stellter an der Orthopädi­schen Univer­sitäts­kli­nik Bo­chum
 

1995 - 1998  Leitender Klinischer Psychologe in einer sächsischen Rehabilitationsklinik
 

1998 - 1999  Psychologe in der dermatologischen Klinik der Ruhr-Universität Bochum
 

seit 1999 Beschäftigt beim Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG, heute: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, DGUV)
 

2006 -2010 Leiter der Abteilung Forschung und Beratung des Instituts für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG)
 

seit 2010 Direktor des Instituts für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG)

 

 

 

Publikationen

Zeitschriftenartikel

Windemuth, D. (2014). Psychische Belastungen am Arbeitsplatz – Möglichkeiten und Grenzen der Prävention. gute Arbeit, 6/2014, 4-6.

Windemuth, D. & Drechsel-Schlund, C. (2013). Gewalt am Arbeitsplatz. Handlungsfelder für Prävention und Rehabilitation. DGUV-Forum (7/8/2012), 18-19.

Windemuth, D. (2012). Der Stand der Forschung im Überblick: Psychische Belastungen und Gesundheit. DGUV-Forum (6/2012), 10-12.

Windemuth, D. (2011). Informationsmanagement. Eine Konvention zur Eindämmung der Email-Flut. DGUV Forum (5/2011), 36-39.

Masuhr, K., Windemuth, D. & Taskan-Karamuersel, E. (2009). Development of an Evaluation Instrument to Predict Effectiveness from Training in Occupational Health and Safety. Safety Scienve Monitor, (2/2009), 1-8.

Windemuth, D., Ritter, C., Remdich,S., Wiegand J., Nitzsche C. (2007). Die Wirkung von Head-UP-Displays auf das Fahrverhalten – eine Studie am Fahrsimulator. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 4/2007, 184-187.

Windemuth, D. (2007). Erhöhen Head-Up-Displays die Verkehrssicherheit? Sicherheitsingenieur 10 (2007), 42-45.

Windemuth, D., Wiegand, J. & Paridon, H. (2006). Das Berufsgenossenschaftliche Institut Arbeit und Gesundheit. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 1(2006), 42-43.

Windemuth, D. (3/2005). Gewalt am Arbeitsplatz, Bundesarbeitsblatt 3/2005, 8-14.

Windemuth, D. (2005). Gewalt am Arbeitsplatz-Möglichkeiten der Prävention. In: Arbeitsschutz besser managen 21.Akt./Erg.-Lieferung September 2005

Windemuth, D. & Wetzstein, A. (2005). Salutogenese - Abwehr von Krankheit oder Förderung von Gesundheit? Die BG, 2, 69-72.

Windemuth, D., Müller-Gethmann, H., Eckhardt, G., Seifert, M., Geipel, J., Voigt, K. & Rheingans, J. (2004). Lage und Dauer der Arbeitszeit aus Sicht des Arbeitsschutzes. Die BG, 9, 454-458.

Paridon, C.M. & Windemuth, D. (2004). Mobbing – Praxisbezogene Präventionsansätze der Berufsgenossenschaften. Arbeit & Ökologie Briefe (2004), 25-27.

Lauterbach, D. & Windemuth, D. (2003). Nutzung des Internets zur Informationsgewinnung und –auswertung. Die BG, 10, 480.

Müller-Gethmann, H., Windemuth, D., Eckhardt, G. & Goldmann, K. (2003). Einsatzmöglichkeiten eines Blickverfolgers im Arbeitsschutz. Die BG, 1, 8-11.

Windemuth, D., Paridon, C.M. & Kohstall, T. (2003). Grundlagen der Definition von Mobbing. Die BG, 2, 59-62.

Windemuth, D., Weymann, J., Hertel, K., Schaller, J., Gaik, K. & Boege, K. (2003). Untersuchung der Wirksamkeit des Stresspräventionstrainings für Straßenbahn- und Linienbusfahrer. Die BG, 5, 237-241.

Windemuth, D. (2002). Psychologische Soforthilfe. Den Helfern helfen. Arbeit und Gesundheit, 9, SP 36.

Windemuth, D. (2002). BGAG und BIA im Europäischen Parlament in Straßburg. Die BG, 10, 512-513.

Windemuth, D., Müller-Gethmann, H., Bindzius, F. & Eckhardt, G. (2001). Die Stresskammer – ein mobiler Arbeitsplatz zur Verdeutlichung psychischer Belastungen und Beanspruchungen. Die BG, 10, 520-523.

Windemuth, D., Stücker, M. & Altmeyer, P. (2000). Implizite Persönlichkeitstheorien in der Dermatologie: Eine empirische Studie zu dem Bild, das Ärzte von Patienten unterschiedlicher dermatologischer Diagnosegruppen haben. Hautarzt, 51, 176-181.

Schweer, R., Sakellariou, K., Mütze, E. & Windemuth, D. (2000). Die Zusammenarbeit von Physiotherapie und Psychologie bei Schmerzpatienten – Eine Fallstudie. Krankengymnastik – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 53, 80-84.

Windemuth, D., Bacharach-Buhles, M., Hoffmann, K. & Altmeyer, P. (1999). Depressivität und Suizidalität als Nebenwirkung der Hochdosistherapie mit Interferon-alpha. Hautarzt, 50, 266-269.

Windemuth, D., Stücker, M., Hoffmann, K. & Altmeyer, P. (1999). Prävalenz psychischer Auffälligkeiten bei dermatologischen Patienten in einer Akutklinik. Hautarzt, 50, 338-343.

Schweer, R., Windemuth, D. & Bongers, A. (1999). Die Vermittlung von Streßbewältigung. Heilberufe, 51, 60-61.

Windemuth, D., Krause, P., Reich, U. & Schweer, R. (1998). Schmerz – Begriffsklärung und psychologisch-diagnostische Entscheidungshilfen. Krankengymnastik – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 49, 2083-2098.

Windemuth, D., Schweer, R., Krause, P. & Ackermann, D.R. (1998). Schlafstörungen in der medizinischen Rehabilitation: Epidemiologie und psychologische Therapiemöglichkeiten. Krankengymnastik - Zeitschrift für Physiotherapeuten, 50, 2127-2132.

Krause, P., Reich, U. & Windemuth, D. (1998). Die Wirksamkeit imaginativer Verfahren bei der Bewältigung chronischer Schmerzen. Krankengymnastik - Zeitschrift für Physiotherapeuten, 50,  2117-2126.

Schweer, R., Windemuth, D. & Sakellariou, K. (1998). Die Optimierung physiotherapeutischer Behandlung durch die Anwendung von Hypnose. Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, 19, 125-136.

Windemuth, D. (1997). Möglichkeiten der psychologischen Aggravationsdiagnostik bei orthopädischen Schmerzpatienten durch den Einsatz einer mehrdimensionalen Schmerzskala. Verhaltenstherapie und Verhaltensmodifikation, 18, 407-417.

Windemuth, D. & Nentwig, C.G. (1997). Zur Wirksamkeit progressiver Muskelentspannung in der Rehabilitation orthopädischer Patienten in den neuen Bundesländern. Krankengymnastik – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 49, 430-434.

Krause, P. & Windemuth, D. (1997). Psychologische Schmerzbewältigung bei Osteoporose. Krankengymnastik – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 49, 1880-1887.

Schweer, R., Windemuth, D., Reich, U. & Weber, J. (1996). Bedarfsanalyse psychologischer Gruppenprogramme bei orthopädischen Patienten in der Rehabilitation. Krankengymnastik – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 48, 233-240.

Windemuth, D. & Engelbertz, K. (1995). Steigerung sicheren Arbeitsverhaltens bei Mitarbeitern eines Energieversorgungsunternehmens. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 39, 81-84.

Lüderitz, A., Windemuth, D., Nentwig, C.G. & Krämer, J. (1995). Das Postdiskotomiesyndrom. Zeitschrift für Allgemeinmedizin, 71, 1259-1261.

Windemuth, D. & Schmidt, B. (1994). Analysen zur Kausalität von Zusammenhängen zwischen Kontrollüberzeugungen und Gesundheit. Verhaltensmodifikation und Verhaltensmedizin, 15, 320-332.

Schreiner, C.H., Grifka, J. & Windemuth, D. (1994). Die Knieschule bei Gonarthrose. Orthopädische Praxis, (4/1994), 214-217.

Windemuth, D. & Nentwig, C.G. (1993). Postoperative Krankengymnastik - Für welche Patienten ist sie geeignet? Krankengymnastik – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 45, 1380-1385.

Bongers, A., Windemuth, D. & Nentwig, C.G. (1993). Risikoverhalten in simulierten Situationen. Eine Replikation der Studie von Mittenecker und Veis. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 37, 26-28.

Grifka, J., Kraushaar, K. & Windemuth, D. (1993). Die Knieschule - Übungsprogramm und Verhaltensmaßnahmen im Alltag. Medizinisch-orthopädische Technik, 113, 86-92.

Windemuth, D. (1992). Primäre Prävention degenerativer Erkrankungen der Wirbelsäule bei Kindern. Die Säule, 2/1992, 32-33.

Windemuth, D. (1992). Die Selbstdarstellung in Alltagserzählungen als Technik des Impression-Management. Zeitschrift für Germanistik, 2, 128-137.

Windemuth, D., Nentwig, C.G. & Raatz, U. (1992). Eine kurze Formel zur Berechnung von partiellen Multiplen Korrelationen. Biometrical Journal, 34, 639-641.

Nentwig, C.G. & Windemuth, D. (1992). Entwicklung und Validierung einer kurzen Skala zur Erfassung des Verstärkungs­wertes der Gesundheit. Verhaltensmodifikation und Verhaltensmedizin, 13, 217-234.

Windemuth, D. & Nentwig, C.G. (1991). Gesundheitsspezifische Kontrollüberzeugungen als Indikationsvariable für Verhaltenstrainingsprogramme bei orthopädischen Patienten. Verhaltensmodifikation und Verhaltensmedizin, 12, 297-308.

Windemuth, D., Nentwig, C.G., Böhlen, G. & Hierholzer, G. (1991). Vorhersage der organischen Rekonvaleszenz durch gesundheitsspezifische Kontrollüberzeugungen nach Kniegelenkbandoperationen. Zeitschrift für Klinische Psychologie, 20, 128-135.

Windemuth, D. & Teetzmann, K. (1991). Empirische Untersuchungen zur Wirkung von positiven Wertungen in Rezensionen. Zeitschrift für Phonetik, Sprachwissenschaft und Kommunikationsforschung, 44, 828-833.

Jerosch, J., Nentwig, C.G. & Windemuth, D. (1991). EDV in der orthopädischen Praxis. PraxisComputer, 7, 22-26.

Jerosch, J., Nentwig, C.G. & Windemuth, D. (1991). Die Akzeptanz von Patienten geenüber dem Einsatz von Praxis-EDV - eine Untersuchung an ambulanten orthopädischen Patienten. Softwarekurier für Mediziner und Psychologen, 4, 58-63.

Ullrich, C.H., Nentwig, C.G. & Windemuth, D. (1990). "Knieschule" bei Gonarthrosen. Therapie-Woche, 40, 453-455.

Heineken, E. & Windemuth, D. (1988). Die Bedeutung gleich- und andersnationaler Bezugsgruppen für die Identitätsentwicklung deutscher und türkischer Schüler in der Regelklasse - eine Fallstudie. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 35, 289-298.

Ullrich, C.H., Windemuth, D. & Nentwig, C.G. (1988). Ergebnisse einer vergleichenden Studie von Externaanwendungen und Physiotherapie mit und ohne Knieschule. Orthopädische Praxis, Sonderausgabe 1988, S.86.

 

Bücher und Buchbeiträge

Windemuth, D. (2017). Burnout im Arbeitsleben. In: B. Badura, A. Ducki, H. Schröder,  J. Klose & M. Meyer (Hrsg.), Fehlzeitenreport 2017: Krise und Gesundheit – Ursachen, Prävention, Bewältigung. Berlin: Springer Science & Business Media (in Vorbereitung).

Windemuth, D. (2016). Burnout als neue Berufskrankheit? In: W. Rössler, H. Keller & J. Moock (Hrsg.), Betriebliches Gesundheitsmanagement. Herausforderungen und Chance. Stuttgart: Kohlhammer, 2016 (2. Auflage).

Windemuth, D., Kunz, T., Jung, D. & Jühling, J. (2016). Psychische Faktoren und Unfälle. Wiesbaden: Universum (in Druck).

Portuné, R., Kunz, K., Jung, D., Jühling, J. & Windemuth, D. (2016). Psychische Faktoren im Unfallgeschehen – praxistaugliche Modelle im Überblick. In: D. Windemuth, T. Kunz, D. Jung & J. Jühling (2016). Psychische Faktoren und Unfälle. Wiesbaden: Universum (in Druck).

Windemuth, D. (2015). Trauma. Zeitschrift für Psychotraumatologie und ihre Anwendungen. Herausgabe des Schwerpunktheftes 4/2015: Betriebliche Eingliederung nach Traumatisierungen. Kröning: Asanger.

Windemuth, D. (2015). Psychische Belastungen und Gesundheit. In: L. Mülheims, K. Hummel, S. Peters-Lange, E. Toepler & I. Schuhmann (Hrsg.), Handbuch Sozialversicherungswissenschaft (S. 357-371). Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Windemuth, D. (2015). Burnout als neue Berufskrankheit? In: W. Rössler, H. Keller & J. Moock (Hrsg.), Betriebliches Gesundheitsmanagement. Herausforderungen und Chance. Stuttgart: Kohlhammer, 2015

Windemuth, D., Jung, D. & Petermann, O. (2014.). Psychische Erkrankungen im Betrieb. Wiesbaden: UniversumVerlag, 2014.

Portuné, R. & Windemuth, D. (2014). Prävention und Intervention bei psychischen Erkrankungen – das Dreiebenen-Interventionsmodell. In: M. Eigenstätter, T. Kunz, R. Portuné & R. Trimpop (Hrsg.), Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Kröning: Asanger (S. 153-156). 

Windemuth, D., Jung, D. & Petermann, O. (2013). Praxishandbuch Psychischer Belastungen im Beruf. Wiesbaden: UniversumVerlag, 2. Auflage (Herausgeberwerk).

Windemuth, D. & Jung, D. (2013). Psychische Erkrankungen – ein Modethema? In: D. Windemuth, D. Jung & O. Petermann (Hrsg.), Psychische Erkrankungen im Betrieb. Wiesbaden: UniversumVerlag (in Vorbereitung, erscheint Nov. 2013).

Windemuth, D. (2012). Sicherheitspsychologie. In: Eichendorf, W. & Hedtmann, J. (Hrsg.), Praxishandbuch Verkehrsmedizin. Wiesbaden: UniversumVerlag (S. 116 – 123).

Kliegel, M., Zeintl, M. & Windemuth, D. (2011). Maßnahmen zur Prävention von Gewalt an Schulen: Bestandsaufnahme von Programmen im deutschsprachigen Raum – Literaturstudie (IAG Report 3/2011). Berlin: DGUV (2., überarbeitete und erweiterte Auflage). 

Windemuth, D., Jung, D. & Petermann, O. (2010). Praxishandbuch Psychischer Belastungen im Beruf. Wiesbaden: UniversumVerlag (Herausgeberwerk).

Windemuth, D. (2010). Stress. In: D. Windemuth, D. Jung & O. Petermann (Hrsg.), Praxishandbuch Psychischer Belastungen im Beruf. Wiesbaden: UniversumVerlag (S. 334 – 340).

Windemuth, D. (2010). Mobbing. In: D. Windemuth, D. Jung & O. Petermann (Hrsg.), Praxishandbuch Psychischer Belastungen im Beruf. Wiesbaden: UniversumVerlag (186 - 193). 

Windemuth, D. (2010). Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin. Kröning: Asanger: Herausgabe Heft 3/2010.

Kliegel, M., Zeintl, M. & Windemuth, D. (2009). Maßnahmen zur Prävention von Gewalt an Schulen: Bestandsaufnahme von Programmen im deutschsprachigen Raum. Literaturstudie. St. Augustin: DGUV (IAG-Report 1/2009).

Windemuth, D. (2009). Gewalt am Arbeitsplatz – ist eine arbeitsplatzspezifische Prävention eines gesellschaftlichen Phänomens möglich? In: Ludborzs, B. & Nold, H. (Hrsg.), Psychologie der Sicherheit und Gesundheit. Entwicklungen und Visionen 1980 - 2008 – 2020. Kröning: Asanger.

Windemuth, D. (2008). Psychische Belastungen am Arbeitsplatz – Folgen und Möglichkeiten der Prävention. In: D. Schmucker, D. Küch, B. Mai, V. Pimmer & J. Theissing (Hrsg.), Belastung, Stress, Burnout – Therapie und Prävention. Bonn: Deutscher Psychologen Verlag (S. 65-77).

Windemuth, D. (2008). Wie kommt die Psyche in den Rücken? Ein Streifzug durch 60 Jahre Psychologie der Rückenschmerzen. In: A. Weber (Hrsg.), Gesundheit – Arbeit – Rehabilitation. Festschrift für Wolfgang Slesina. Regensburg: S. Roderer Verlag (S. 221-229).

Windemuth, D. (2007). Konflikte und Gewalt am Arbeitsplatz. In: A. Weber & G. Hörmann (Hrsg.), Mensch und Neue Arbeitswelt. Psychosoziale Gesundheit im Beruf. Stuttgart: Gentner Verlag (S. 91-100).

Windemuth, D. (2007). Konflikte am Arbeitsplatz. In: K. Landau (Hrsg.), Lexikon Arbeitsgestaltung. Stuttgart: Gentner-Verlag.

Windemuth, D. & Ritter, C. (2007). Mehr Sicherheit durch Anzeigen in der Windschutzscheibe? DVR-report, 1(2007), 21.

Windemuth, D. (2006). Arbeitsbedingter Stress: Vorbeugung und Bewältigung. In: T. Kohstall (Hrsg.), Gesundheit im Total Management (S. 57-65). Wiesbaden: Universum.

Windemuth,. D. & Paridon, C.M. (2006). Sexismus am Arbeitsplatz. In: Weka-Praxishandbuch „Die Sicherheitsfachkraft in der betrieblichen Praxis. Organisation und Durchführung des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz“. Loseblattausgabe.

Windemuth, D. & Paridon, C.M. (2006). Sexismus am Arbeitsplatz. In: Lexikon Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Wiesbaden: Universum.

Windemuth, D., Paridon, C.M. & Köhnen, T. (2006). Mobbing: Definition und Präventionsansätze. In: T. Kohstall (Hrsg.), Gesundheit im Total Management (S. 104-111). Wiesbaden: Universum.

Paridon, C.M. & Windemuth, D. (2006). Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: Effektiv vorsorgen – Täter in Grenzen weisen. In: F. Ecker, T. Kohstall, M. Marggraf (Hrsg.), Arbeitsschutz besser managen, Köln: TÜV-Verlag (24. Erg.-Lief.).

Windemuth, D. (2004). Mobbing. In: F. Ecker, T. Kohstall, M. Marggraf (Hrsg.), Arbeitsschutz besser managen, Köln: TÜV-Verlag (17. Erg.-Lief.).

Windemuth, D., Müller-Gethmann, H. & Eckhardt, G. (2004). Nacht- und Schichtarbeit gesundheitsgerecht gestalten. In: F. Ecker, T. Kohstall, M. Marggraf (Hrsg.), Arbeitsschutz besser managen, Köln: TÜV-Verlag (17. Erg.-Lief.).

Windemuth, D. (2003). Psychologie in der Orthopädie. In: Arbeitskreis Klinische Psychologie in der Rehabilitation BDP (Hrsg.), Berufliche Belastungen und berufliche Reintegration – Herausforderungen für die Reha-Psychologie. Bonn: Deutscher Psychologen Verlag (S. 176-181).

Windemuth, D. (2003). Psychische Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz. In: Arbeitskreis Klinische Psychologie in der Rehabilitation BDP (Hrsg.), Berufliche Belastungen und berufliche Reintegration – Herausforderungen für die Reha-Psychologie. Bonn: Deutscher Psychologen Verlag (S. 20-41).

Windemuth, D. (2003). Schichtarbeit. In: Universum Verlagsanstalt (Hrsg.) Lexikon Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (10. Aufl.), Wiesbaden: Kösel.

Windemuth, D., Müller-Gethmann, H., Eckhardt, G., Seifert, M., Rheingans, J. Geipel, J. & Voigt, K. (2003). Lage und Dauer der Arbeitszeit aus Sicht des Arbeitsschutzes – Kurzbericht über die Ergebnisse einer Literaturstudie. Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz aktuell, Lieferung 51, 4/2003 (S.31-34).

Windemuth, D. (2002). Stress am Arbeitsplatz – Möglichkeiten der Vorbeugung und Bewältigung. In: F. Ecker, T. Kohstall, M. Marggraf (Hrsg.), Arbeitsschutz besser managen, Köln: TÜV-Verlag (11. Erg.-Lief., S. 1-32).

Windemuth, D. & Eckhardt, G. (2002). Der Beitrag der Psychohygiene zur Eigenmotivation von Psychologen in der Rehabilitation. In: K.-W. Höffler (Hrsg.), Motivation - Basis der Rehabilitation, Bonn: Deutscher Psychologen-Verlag (S. 188-203).

Windemuth, D. & Ullrich, C.H. (2002). Knie- und Schulterschule. In: C.G. Nentwig, J. Krämer & C.-H. Ullrich (Hrsg.), Die Rückenschule. Stuttgart: Hippokrates (4. Auflage, S. 77-81).

Windemuth, D., Eckhardt, G., Müller-Gethmann, H., Seifert, M., Geipel, J. Voigt, K. & Rheingans, J. (2002). Lage und Dauer der Arbeitszeit aus Sicht des Arbeitsschutzes. St. Augustin: HVBG (BGAG-Report 1/2002).

Windemuth, D., Müller-Gethmann, H., Eckhardt, G., Seifert, M., Geipel, J., Voigt, K. &  Rheingans, J. (2002). The Position and Length of Working Hours from the Perspective of Labour Protection Laws. St. Augustin: HVBG.

Kugler, J., Seelbach, H. & Windemuth, D. (2000). Der leitende Arzt in der Krankenhausorganisation. Balingen: Spitta (Hrsg., Loseblattsammlung).

Windemuth, D. (2000). Psychological aspects of training therapy. In: J. Grifka, D. J. Ogilvie-Harris (Eds.), Osteoarthritis. Fundamentals and Strategies for Joint-Preserving Treatment. New York: Springer (pp. 196-209).

Windemuth, D. (2000). Mobbing - eine Herausforderung für die Führungskraft. In: J. Kugler, H. Seelbach, D. Windemuth (Hrsg.), Der leitende Arzt in der Krankenhausorganisation - Praktikable Konzepte zur Erhöhung der Funktions- und Leistungsfähigkeit. Balingen: Spitta (Kap. 5/4.5). 

Windemuth, D., Schweer, R., Schmidt, B. & Bongers, A. (1996). Psychohygiene. Unterrichtsmaterialien und Programmanleitungen für die Altenpflegeausbildung und Altenpflege. Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Windemuth, D. & Nentwig, C.G. (1994). Für die Arbeitssicherheit bedeutsame Inhalte und Verfahren der Psychologie. Köln: Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik.

Windemuth, D. (1993). Impression-Management durch die Selbstdarstellung in Alltagserzählungen. In B. Spillner (Hrsg.), Wirtschaft und Sprache (S. 200-201), Frankfurt: Lang.

Nentwig, C.G & Windemuth, D. (1993). Sicherheitsbezogene Kontrollüberzeugungen. Untersuchungen zur Psychologie der Arbeitssicherheit. Köln: Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik. 

Windemuth, D. & Ullrich, C.H. (1993/1997). Knie- und Schulterschulen. In C.G. Nentwig, J. Krämer & C.H. Ullrich (Hrsg.), Die Rückenschule. Stuttgart: Enke (ab 2. Auflage, S. 77-81). 

Windemuth, D. (1991). Vorhersage der Gesundung von Patienten durch gesundheitsbezogene Kontrollüberzeugungen. Hamburg: Kovac.