Gert Scobel über Moral, Information und Technologie

Termin
Montag, 13. Dezember 2021 - 18:00 bis 19:30
Zum Kalender hinzufügen

Online WebEx

Am Montag, 13. Dezember um 18 Uhr, lädt das Zentrum für Ethik und Verantwortung herzlich ein zur Ringvorlesungsreihe "Lasst uns reden... über Ethik und Nachhaltigkeit in der digitalen Welt" ein. Dieses mal wird Professor Gert Scobel über Moral, Information und Technologie sprechen und wie diese mit einer Ethik der Transformation im Zusammenhang stehen.
Hand im virtuellen Raum
Hand im virtuellen Raum, Foto: stnazkul/adobe.stock.com

Vom Moral-Machine-Problem zum neuen Sankt-Augustin-MIT-Projekt

Es gibt moralische Probleme, die unweigerlich zu einem Schadenszenario führen, darunter das bekannte Trolley-Problem. Allerdings ist das Problem, dass eine Handlung nicht nur objektiv feststellbaren Nutzen, sondern auch einen Schaden zur Folge hat, ein generelles und unvermeidliches Kennzeichen moralischen Handelns in komplexen Systemen. Es gilt insbesondere auch für Prozesse der gegenwärtigen, vielschichtigen Transformationsprozesse in modernen Gesellschaften. Es ist daher von großer Wichtigkeit, unterschiedliche Typen der Entscheidungsfindung besser zu verstehen.

Am Massachusetts Institute of Technology MIT entwickelte man daher Moral Machine, eine Online-Plattform, die dabei helfen soll, moralische Dilemmas und ihre Lösung zu verstehen. Dies geschieht, indem typische Probleme, mit denen es etwa autonom entscheidende Systeme wie selbstfahrende Autos zu tun haben, erzeugt werden. Anschließend werden die Lösungen und Entscheidungen gesammelt, die Menschen verschiedener Herkunft und Kulturen im Umgang mit dem jeweiligen moralischen Dilemmata treffen würden. Doch lässt sich auf diese Weise Moral begründen? Und gibt es überhaupt, wenn Menschen doch nachweislich unterschiedlich entscheiden, "moralische Tatsachen"?

Einer der Erfinder von "Moral Machine" ist Iyad Rahwan, heute Direktor des Zentrums für Mensch und Maschine am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. In meiner Vorlesung gehe ich der Frage nach, wie Moral Machine in Kontext moralischer Bildung zu bewerten ist. Und zeige, dass an unserer Hochschule auch gerade ein MIT-Programm eigener Prägung entsteht: eine offene, intensiver werdende Diskussion über Moral, Information und Technologie, die eine wichtige Grundlage für das Projekt einer „Ethik der Transformation“ darstellt. 

Wenn Sie an dieser oder allen Sitzungen der Ringvorlesung teilnehmen möchten, freuen wir uns über Ihre Anmeldung unter:https://www.h-brs.de/de/anmeldung-zu-lasst-uns-reden

Ihren Teilnahme-Link erhalten Sie am Freitag vor der Veranstaltung per E-Mail.

Die Vorlesungsreihe findet vom 15. November 2021 bis zum 24. Januar 2022 immer montags von 18 bis 19.30 Uhr online statt und ist Teil des hochschulweiten Projektes Campus to World, das von der Bund-Länder-Förderinitiative "Innovative Hochschule" gefördert wird.