Workshop: Lehren mit digitalen Wissenslandkarten

Termin
Mittwoch, 20. Januar 2021 - 10:00 bis 13:15
Zum Kalender hinzufügen

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Online-Seminar

Online-Seminar: Lehren mit digitalen Wissenslandkarten - Orientierung auf dem Weg zur Kompetenz
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Workshopinhalt

Digitale Wissenslandkarten sind eine grafische Repräsentation von Wissen und dessen Struktur und bieten Lehrenden wie Studierenden vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten für den Lehr- und Lernprozess. Visualisierungen ermöglichen unter anderem, dass man das Wissen gleichzeitiger und damit schneller als bei der Wort-für-Wort-Aufnahme von Texten aufnimmt. Worte allein sind flüchtig. Text und Bild sind „haltbarer“, weil sie an unterschiedlichen Stellen im Gehirn gespeichert werden (dual coding theory). Damit legt man bessere Verbindungen zu Vorwissen und man erkennt Wissenslücken sowie falsche Wissensstrukturen.

In diesem Online-Seminar erfahren Sie, wie Sie mittels leicht erstellbaren, digitalen Wissenslandkarten:

  1. Überblick und Detail ihrer Lehrveranstaltung im Blick behalten, sowie Stofffülle und Komplexität den veränderten Lehrformen anpassen. Didaktische Reduktion wird einfacher und verlässlicher. Gleichzeitig ermöglichen Sie ohne Mehraufwand auch Studierenden Orientierung in der Struktur der Inhalte, den Lehrformen, Materialien, Aufgaben und Leistungsnachweisen (Advance Organizer).
  2. Studierenden Aufgaben geben, mit den sie ihre Analysekompetenz, Beurteilungskompetenz und Handlungsfähigkeit entwickeln. Damit erkennen Sie auch im Distance Learning leichter, was wie ankam. Diese Formate eignen sich auch als Leistungsnachweis (Concept Map, Argument Map).
  3. Ihre Lehre unter den veränderten Bedingungen effizient beobachten und reflektieren. Dazu ergänzen Sie sehr leicht den Advance Organizer um Ihre Beobachtungen und Feedback der Studierenden nach den Lehrveranstaltungen, wodurch Sie Erkenntnisse sichern und gezielt nutzen können (Advance Organizer + Journey Mapping).

Wissenslandkarten für die Lehre wurden und werden vielfältig beforscht, Hinweise zu Erkenntnissen werden gegeben.

Für die Erstellung von Wissenslandkarten benötigen Sie kein grafisches Talent. Zur schnellen Wirksamkeit in der Lehre reicht allgemein vorhandene Software aus. Wer mehr nutzen möchte, erhält eine Einführung in drei einfache Gratis-Tools, die zusätzlichen Nutzen bieten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • lernen einfach erstellbare Wissenslandkartenformate kennen
  • kennen den Advance Organizer zur Planung und didaktischen Reduktion der Lehre und zur Orientierung für die Studierenden
  • kennen Concept Maps und Argument Maps als aktivierende Aufgaben für Studierende und zur Rückkopplung zur eigenen Lehre
  • kennen Journey Mapping als leicht umsetzbare Erweiterung des Advance Organizers für die Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Lehre
  • entwickeln wirkungsvolle Einsatzszenarien dieser Formate für die eigene Lehre (sei es offline, online, hybrid oder blended), die ihre Arbeit erleichtern.

Methoden

Einführungen. Praktische Einzelarbeit. Nachhaltigkeitssicherung.

Referentin

Dipl.-Ing. Annette Hexelschneider

Weitere Details zur Anmeldung, sowie der zugehörige Link für die Anmeldung werden per Mail in den kommenden Tagen verteilt.