ADENiA – Automatische Detektion Nachtflug induzierter Aufwachreaktionen

Forschungsprojekt im Überblick

Um die Auswirkung von Schall auf die Schlafqualität interdisziplinär zu untersuchen, ist geplant, technisch machbare, automatisierte Messungen des Schalldruckes im Frequenzspektrum 1 bis 100 Hertz durchzuführen. Da darin auch der nicht hörbare Infraschall (unterhalb von 20 Hz) enthalten ist, sind spezielle Sensoren zu entwickeln, zu kalibrieren und in einem Feldversuch vernetzt und automatisiert zu testen.

Projektleitung

Projektbeschreibung

Um die Auswirkung von Schall auf die Schlafqualität interdisziplinär zu untersuchen, ist geplant, technisch machbare, automatisierte Messungen des Schalldruckes im Frequenzspektrum 1 bis 100 Hertz durchzuführen. Da darin auch der nicht hörbare Infraschall (unterhalb von 20 Hz) enthalten ist, sind spezielle Sensoren zu entwickeln, zu kalibrieren und in einem Feldversuch vernetzt und automatisiert zu testen.

Um die gesundheitlichen Auswirkungen von Schall auf die Schlafqualität zu untersuchen, sind resultierende Schlafdaten (Ort, Zeit, Puls, Atmung, Bewegung) korrelierend auszuwerten. Die Daten werden mittels speziellem Schlafsensor und einer geeigneten Smartphone-App erfasst und anonymisiert ausgewertet. Ein genehmigter Ethik-Antrag der Uni Bonn liegt vor. Ebenso wurden die Datenschutzhinweise vom Datenschutzbeauftragten der H-BRS genehmigt. Derzeit werden einige Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten zu diesem Thema betreut.

Für ADENiA werden interessierte Teilnehmer aus den an Sankt Augustin angrenzenden Regionen (Sieg-, Erft- und Bergischer Kreis sowie Kreis Altenkirchen, Neuwied oder Westerwald) gesucht.

Kooperierende Professorinnen und Professoren

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Finanzierung

logo_tree_ohne_schrift.jpg